• Home
  • Panorama
  • Rostocker Student (24) will Weinkeller bauen und wird versch├╝ttet


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextUS-Schauspielerin in Fluss ertrunkenSymbolbild f├╝r einen TextJunge erschie├čt einj├Ąhriges M├ĄdchenSymbolbild f├╝r einen TextDeshalb will Lewandowski zu Bar├žaSymbolbild f├╝r einen TextLeiche bei Kraftwerk gefundenSymbolbild f├╝r einen TextSo denkt Lahm ├╝ber G├Âtze und Man├ęSymbolbild f├╝r einen TextTexas: 46 Tote in Lastwagen entdeckt Symbolbild f├╝r einen TextAirline verliert Tasche von Tennis-ProfiSymbolbild f├╝r einen TextGelbe Giftwolke t├Âtet zw├Âlf MenschenSymbolbild f├╝r einen TextKehrt Johnny Depp in Kultrolle zur├╝ck?Symbolbild f├╝r einen TextHut-Panne bei K├Ânigin M├íximaSymbolbild f├╝r einen TextARD-Serienstar wird ersetztSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserInfluencerin l├╝gt dreist in die KameraSymbolbild f├╝r einen TextJetzt testen: Was f├╝r ein Herrscher sind Sie?

Student will Weinkeller bauen und wird versch├╝ttet

t-online, Adrian Smiatek

Aktualisiert am 22.04.2018Lesedauer: 1 Min.
Notfallnummer auf einem Rettungswagen: Student wird in selbstgegrabenem Weinkeller versch├╝ttet.
Notfallnummer auf einem Rettungswagen: Student wird in selbstgegrabenem Weinkeller versch├╝ttet. (Quelle: Cineberg/Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein 24-j├Ąhriger Mann ist in Rostock in einem selbst gegrabenen Loch versch├╝ttet und t├Âdlich verletzt worden. Offensichtlich wollte er einen Weinkeller bauen.

Nach Informationen der "Schweriner Volkszeitung" hatte der Bauingeneurstudent gemeinsam mit einem Kommilitonen ein etwa drei Meter tiefes Loch in seinem Garten gegraben. Es soll sich dabei um einen selbstgebauten Weinkeller gehandelt haben, so die Zeitung.

Als die Seitenw├Ąnde des Erdlochs zusammenst├╝rzten, befand sich der Mann allein in dem Loch. Er sei unter mehreren Metern Erde und Ger├Âll begraben worden. Zuerst versuchte der Kommilitone noch den 24-J├Ąhrigen selbst auszugraben, wenig sp├Ąter rief er jedoch den Rettungsdienst.

Lange Bergung ÔÇô aber erfolglos

Zahlreiche Einsatzkr├Ąfte versuchten zun├Ąchst mit Spaten, kurz darauf sogar mit Baggern, den Mann zu bergen. Durch die hohen Temperaturen und die pralle Sonne mussten sich die Einsatzkr├Ąfte oft abwechseln.

Nach rund drei Stunden konnte der junge Mann schlie├člich aus der Grube gezogen werden. Jegliche Reanimationsversuche blieben jedoch erfolglos. Der Mann war bereits erstickt. Da die Unfallursache unbekannt ist, ermittelt nun die Kriminalpolizei.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Achtj├Ąhriger erschie├čt einj├Ąhriges M├Ądchen
Rostock
Justiz & Kriminalit├Ąt




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website