Sie sind hier: Home > Panorama >

Unglück in Stuttgart - Planschbecken zu schwer: Balkon stürzt ab

Unglück in Stuttgart  

Planschbecken zu schwer: Balkon stürzt ab

01.07.2019, 15:00 Uhr | dpa

Unglück in Stuttgart - Planschbecken zu schwer: Balkon stürzt ab. Der Balkon war unter dem Gewicht eines prall gefüllten Planschbeckens zusammengebrochen, mehrere Menschen wurden verletzt.

Der Balkon war unter dem Gewicht eines prall gefüllten Planschbeckens zusammengebrochen, mehrere Menschen wurden verletzt. Foto: Marijan Murat. (Quelle: dpa)

Stuttgart (dpa) - Unter dem Gewicht eines prall gefüllten Planschbeckens ist ein Balkon in Stuttgart zusammengebrochen, mehrere Menschen wurden verletzt.

Das Becken mit einem Durchmesser von 3 Metern und einer Höhe von 70 Zentimetern war an einem der heißesten Tages des Jahres auf dem Balkon im 1. Stock des Hauses aufgestellt worden. "Weil der Holzbalkon an der Seite eingebrochen ist, auf der das Becken stand, gehen wir davon aus, dass das auch der Grund war", sagte eine Polizeisprecherin am Montag.

Statt im erfrischenden Wasser zu planschen, zog es sechs Menschen am Sonntag vier Meter in die Tiefe, ein Mensch wurde in ein Krankenhaus gebracht. "Das Gewicht eines prall gefüllten Pools unterschätzt man", sagte die Polizeisprecherin.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal