Sie sind hier: Home > Panorama > Lottozahlen >

Eurojackpot: Gewinnerin gefunden – 30 Millionen Euro für junge Frau

Eurojackpot-Gewinnerin gefunden  

30 Millionen Euro für junge, alleinstehende Frau

05.12.2019, 14:03 Uhr | dpa

Was man übers Lotto wissen sollte

Das lang erträumte Auto, endlich eigene vier Wände, eine große Reise oder einfach nur mehr Zeit – wenn die Deutschen ihren Lottoschein ausfüllen, sind die Wünsche bei einem Millionengewinn fast immer dieselben. (Quelle: t-online.de)

Chancen, Risiken, höchster Gewinn: Das sollte man übers Lotto wissen. (Quelle: t-online.de)


Der seit Tagen gesuchte Eurojackpot-Gewinner ist gefunden: Bei dem nun um 30 Millionen Euro reicheren Glückspilz handelt es sich um eine junge Frau.

Wie Lotto Hessen am Donnerstag mitteilte, hat eine alleinstehende Frau aus dem Main-Kinzig-Kreis im Alter unter 30 Jahren den Eurojackpot von 30 Millionen Euro gewonnen. Zuvor war tagelang nach dem letzten von insgesamt drei Gewinnern gesucht worden. 

Die junge Frau habe sich nun gemeldet. Sie teilt sich den eigentlich 90 Millionen Euro hohen Gewinn vom 22. November mit einer Tippgemeinschaft und einem Ungarn. Die Frau habe die Spielquittung vorgelegt und ihre Bankverbindung für die Überweisung angegeben. Damit räumte sie den sechsthöchsten Lotteriegewinn in Hessen ab. Die bislang höchste Summe hat ein Mann in Nordhessen erzielt. Er gewann im Juli 2016 mehr als 84 Millionen Euro im Eurojackpot.

Was tun mit 30 Millionen Euro? "Ich würde mal sagen, ein Haus und ein Auto kaufen, aber da bleibt noch verdammt viel übrig. An Weihnachten werde ich in Ruhe darüber nachdenken, wer aus der Familie etwas bekommt", sagte sie den Angaben zufolge, "auf jeden Fall haben sich die 20,50 Euro für meine Jackpotjagd richtig gelohnt."

Damit ist sie die erste Frau, die sich einen der Top-Zehn-Gewinne in Hessen allein gesichert hat. Ihren Millionen-Tipp hatte sie anonym, das heißt ohne Kundenkarte abgegeben. Anonym tippende Gewinner sind unbekannt, eine automatische Gewinnüberweisung ist nicht möglich, sie müssen sich unter Vorlage ihrer Spielquittung aktiv bei der Lottogesellschaft melden. Tun sie es nicht oder verlieren sie ihre Quittung, verfällt der Gewinn nach drei Jahren.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal