Sie sind hier: Home > Politik > Corona-Krise >

Australien: Wegen Corona-Ausbruch an Board – Razzia auf Kreuzfahrtschiff

Blackbox beschlagnahmt  

Razzia auf Kreuzfahrtschiff wegen Corona-Ausbruch

09.04.2020, 12:38 Uhr | dpa

Australien: Wegen Corona-Ausbruch an Board – Razzia auf Kreuzfahrtschiff . "Ruby Princess":  Razzia auf dem Kreuzfahrtschiff wegen des Corona-Ausbruch. (Quelle: imago images/Xinhua)

"Ruby Princess": Razzia auf dem Kreuzfahrtschiff wegen des Corona-Ausbruch. (Quelle: Xinhua/imago images)

In Australien hat die Polizei das Kreuzfahrtschiff "Ruby Princess" durchsucht und die Blackbox beschlagnahmt. Dies soll Klarheit über die Einschleppung des Coronavirus bringen.

Die australische Polizei hat im Zusammenhang mit dem möglichen Einschleppen des Coronavirus das Kreuzfahrtschiff "Ruby Princess" durchsucht und unter anderem die Blackbox beschlagnahmt. Mit diesen Ermittlungen solle Klarheit darüber geschaffen werden, wie am 19. März fast 2700 Passagiere in Sydney ohne gründliche Gesundheitschecks oder Isolation von Bord gehen konnten, sagte Mick Fuller, der Polizeichef des Bundesstaates New South Wales, am Donnerstag Journalisten.
 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
t-online.de ist ein Angebot
der Ströer Content Group
licenced by