Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Sieht so die Zukunft unseres Urlaubs aus?

Von t-online, MEM

Aktualisiert am 15.04.2020Lesedauer: 1 Min.
Zuk├╝nftiger Strandurlaub in Corona-Zeiten: Ein italienische Unternehmen hat Entw├╝rfe f├╝r Plexiglask├Ąsten am Strand erstellt.
Zuk├╝nftiger Strandurlaub in Corona-Zeiten: Ein italienische Unternehmen hat Entw├╝rfe f├╝r Plexiglask├Ąsten am Strand erstellt. (Quelle: NUOVA NEON GROUP 2/leer)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Durch die Corona-Krise t├╝fteln einige Unternehmen nun an m├Âglichen Urlaubsl├Âsungen f├╝r die Zukunft. Wie die italienische "La Repubblica" berichtet, k├Ânnte es Plexiglask├Ąsten am Strand geben.

Die Corona-Krise l├Ąsst Unternehmer erfinderisch werden. In Italien denken laut der Zeitung "La Repubblica" die ersten Gesch├Ąftsleute ├╝ber Ideen nach, wie ein Strandurlaub in Zukunft aussehen k├Ânnte. Dabei kam der Besitzer der "Nuova Neon Group 2", Claudio Ferrari, auf das Modell, Plexiglas als Schutz zu verwenden.

Er sagte der "La Repubblica": "In Serramazzoni bei Modena haben wir versucht, uns die R├╝ckkehr zum Strand vorzustellen. Die Idee wurde mit dem doppelten Zweck geboren, die Aktivit├Ąten zu sch├╝tzen, aber auch neu zu starten". Konkret geht es um erste Entw├╝rfe von K├Ąsten aus Plexiglas, die um den Sonnenschirm stehen k├Ânnten.

Entw├╝rfe der Firma "NUOVA NEON GROUP 2": So stellt sich das Unternehmen die Plexiglask├Ąsten mit Zugang vor.
Entw├╝rfe der Firma "NUOVA NEON GROUP 2": So stellt sich das Unternehmen die Plexiglask├Ąsten mit Zugang vor. (Quelle: NUOVA NEON GROUP 2/leer)

"Haben bereits Anfragen"

Diese sollten demnach 4,5 Meter auf jeder Seite lang sein und einen Zugang von 1,5 Metern haben. Die Entw├╝rfe wurden speziell f├╝r den Strand "Riviera Romagnola" entworfen. Zwischen den K├Ąsten m├╝ssten laut Ferrari drei Meter Abstand sein.

Weitere Artikel

Pl├Ąne des Zoo Neum├╝nster
Im Video: Zoo denkt ├╝ber Notschlachtungen nach ÔÇô Verband ├╝bt Kritik
Verena Caspari: Seit Corona-bedingter Schlie├čung der Tierparks Mitte M├Ąrz ist der Tierpark Neum├╝nster mangels Besuchern auf Spenden angewiesen, um ├╝berleben zu k├Ânnen.

Wegen Corona-Passierscheinen
Lange Warteschlangen vor Moskauer Metro
Ein Polizeibeamter mit Schutzmaske kontrolliert die Papiere eines Passanten am Eingang der Moskauer Metro.

M├╝nchen und Berlin
Polizei l├Âst Partys mit dutzenden Menschen auf
Polizeifahrzeuge im Einsatz: In Berlin und M├╝nchen mussten zwei Partys abgebrochen werden. (Symbolbild)


"Wir k├Ânnen jede Gr├Â├če und Form erreichen, aber wir m├╝ssen von vorne anfangen. Wir haben bereits mehrere Anfragen sowohl von Strandg├Ąngern als auch von Gastronomen erhalten", so der Unternehmer.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Bericht: Ermittler vermuten Milliardenschaden durch Test-Betrug
Italien
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website