Sie sind hier: Home > Politik > Corona-Krise >

Wesel: 17 Mitarbeiter in Döner-Betrieb positiv auf Corona getestet

Bei Reihentest entdeckt  

17 Mitarbeiter in Döner-Betrieb positiv auf Corona getestet

24.06.2020, 18:47 Uhr | t-online.de, joh

Wesel: 17 Mitarbeiter in Döner-Betrieb positiv auf Corona getestet . Coronatests: Im Kreis Wesel sind Mitarbeiter einer Döner-Fleischproduktion positiv getestet worden. (Symbolbild) (Quelle: imago images/Independent Photo Agency Int)

Coronatests: Im Kreis Wesel sind Mitarbeiter einer Döner-Fleischproduktion positiv getestet worden. (Symbolbild) (Quelle: Independent Photo Agency Int/imago images)

Die Schlacht- und Fleischbetriebe Deutschlands sind von der Corona-Pandemie besonders betroffen. Nach Tönnies gibt es nun einen weiteren Ausbruch in einem Döner-Betrieb im Kreis Wesel. 

Im Kreis Wesel sind 17 Mitarbeiter eines Döner-Betriebs positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Infizierten sowie 43 weitere befänden sich in Quarantäne, teilte die Kreisverwaltung mit. Die Kontaktnachverfolgung sei angelaufen. Insgesamt arbeiten 225 Menschen in der Fleischproduktionsfirma.

Im Zuge der Reihentests, die das nordrhein-westfälische Arbeitsministerium in Schlachtbetrieben verordnet hatte, sind die Infektionen entdeckt worden. Schon zuvor hatte es Testungen dieser Art gegeben, an denen allerdings nicht alle Beschäftigten, wegen Urlaub oder Kurzarbeit, teilnehmen konnten.

Die Firma "verfüge über ein hervorragendes Hygienekonzept", arbeite nicht mit Werkverträgen oder bringe Mitarbeiter in Sammelunterkünften unter, heißt es in einer Erklärung des Kreises.

Ausbruch in Gütersloh und Wildeshausen

Nach dem Coronavirus-Ausbruch beim Branchenriesen Tönnies mit etwa 1.500 Infizierten, schränkten die Behörden in Nordrhein-Westfalen am Dienstag den Alltag von mehr als 640.000 Einwohnern in der Region um die größte deutsche Fleischfabrik erheblich ein. Viele der im übrigen Bundesgebiet inzwischen weitgehend aufgehobenen Pandemie-Schutzmaßnahmen treten dort zumindest bis zum 30. Juni wieder in Kraft.

Ein weiterer Corona-Ausbruch bei einem Schlachthof wurde unterdessen aus Niedersachsen gemeldet. 23 Mitarbeiter der PHW-Gruppe ("Wiesenhof") in Wildeshausen seien positiv auf das Coronavirus getestet worden, teilte das Unternehmen mit. Der PHW-Gruppe zufolge sollen alle mehr als 1100 Mitarbeiter des Schlachthofes getestet werden.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal