Sie sind hier: Home > Panorama >

Kleinwalsertal: Überforderte deutsche Bergsteiger mit Hubschrauber gerettet

Im Kleinwalsertal  

Überforderte deutsche Bergsteiger mit Hubschrauber gerettet

10.07.2020, 17:59 Uhr | dpa

Kleinwalsertal: Überforderte deutsche Bergsteiger mit Hubschrauber gerettet. Kleinwalsertal: Das Kletter- und Wandergebiet um den Hohen Ifen hat teils anspruchsvolle Routen. Vier Wanderer verirrten sich hier. (Quelle: imago images/argum)

Kleinwalsertal: Das Kletter- und Wandergebiet um den Hohen Ifen hat teils anspruchsvolle Routen. Vier Wanderer verirrten sich hier. (Quelle: argum/imago images)

Während einer anspruchsvollen Wanderung haben sich vier deutsche Bergsteiger im Kleinwalsertal verirrt. Ein Hüttenwirt verständigte die Polizei, nachdem er den Kontakt zu den Wanderern verloren hatte.

Vier überforderte deutsche Wanderer haben einen Rettungseinsatz in den Alpen zwischen Österreich und Deutschland ausgelöst. Ein Hubschrauber rettete das Quartett aus Baden-Württemberg und Bayern in der Nacht zu Mittwoch unverletzt. Sie waren auf dem Gipfel der Walser Hammerspitze im Kleinwalsertal unterwegs, wie die österreichische Polizei am Donnerstagabend mitteilte.

Die Dunkelheit hätte zum Verhängnis werden können

Die befreundeten Paare hatten sich demnach bei einer anspruchsvollen Wanderung über mehrere Berge nur auf eine Smartphone-App verlassen und mehrmals verstiegen. Ein Hüttenwirt wählte schließlich den Notruf, nachdem er den Wanderern per Handy wegen der Dunkelheit erst zur Umkehr geraten und dann den Kontakt zu ihnen verloren hatte.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal