• Home
  • Politik
  • Corona-Krise
  • Coronavirus in Spanien: Mallorca schickt infizierte Urlauber in QuarantĂ€ne


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextGĂŒnther bleibt MinisterprĂ€sidentSymbolbild fĂŒr ein VideoScholz erntet Shitstorm nach PKSymbolbild fĂŒr einen TextRangnick Ă€ußert sich zu Martin HintereggerSymbolbild fĂŒr ein VideoBis zu 50 Liter Regen pro QuadratmeterSymbolbild fĂŒr einen TextPolizei fahndet mit Bild nach Sex-TĂ€terSymbolbild fĂŒr einen TextBVB entfernt Metzelder-AndenkenSymbolbild fĂŒr einen TextBusunfall: Fahrer stirbtSymbolbild fĂŒr einen TextBahn tritt Airline-BĂŒndnis beiSymbolbild fĂŒr einen TextDas ist Deutschlands bester ClubSymbolbild fĂŒr einen TextErster Trailer von Kultspiel-FortsetzungSymbolbild fĂŒr einen TextUrlauber ertrinkt in KiesseeSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserBoris Becker verklagt Oliver PocherSymbolbild fĂŒr einen TextSchlechtes Hören erhöht das Demenzrisiko

Mallorca schickt erstmals Urlauber in QuarantÀne

Von dpa
Aktualisiert am 02.08.2020Lesedauer: 2 Min.
Mallorca: Touristen, die mit dem Coronavirus infiziert sind, sind in einem Hotel unter QuarantÀne.
Mallorca: Touristen, die mit dem Coronavirus infiziert sind, sind in einem Hotel unter QuarantÀne. (Quelle: Future Image/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Trotz steigender Infektionszahlen in Spanien ist die Situation auf Mallorca noch relativ ĂŒberschaubar. Nun sind offenbar Touristen positiv auf das Virus getestet worden. Sie haben bereits leichte Symptome.

Erstmals seit der Wiedereröffnung der Balearen-Inseln mit Mallorca fĂŒr den internationalen Tourismus sind Urlauber nach Behördenangaben positiv auf das Coronavirus getestet und in QuarantĂ€ne geschickt worden. Über die Herkunft oder die NationalitĂ€t der Betroffenen teilte die regionale Gesundheitsbehörde am Freitag auf Anfrage zunĂ€chst nichts weiter mit.


Fotoshow: Die Chronik der Pandemie

November/Dezember 2019: In der chinesischen Millionenmetropole Wuhan treten erstmals FĂ€lle einer unbekannten Lungenerkrankung auf. Am 31. Dezember wird die Weltgesundheitsorganisation informiert.
Am 15. Januar gibt es die erste bestĂ€tigte Infektion mit dem neuartigen Virus außerhalb Chinas: Ein Fall in Thailand wird bekannt.
+41

Zehn Urlauber haben Symptome

Die Zeitung "Diario de Mallorca" schrieb, es handele sich insgesamt um zehn Urlauber mit nur leichten oder gar keinen Krankheitssymptomen. Die Gesundheitsbehörde bestÀtigte die von der Zeitung genannte Zahl zunÀchst nicht. Bei einigen der in einem Hotel untergebrachten Menschen könne es sich auch um Familienangehörige handeln, die nicht infiziert seien.

Die Urlauber seien in dem von der Regionalregierung eigens fĂŒr QuarantĂ€ne-Maßnahmen angemieteten Hotel Morlans Garden in der Stadt Peguera knapp 25 Kilometer westlich von Palma de Mallorca untergebracht worden. Die Regionalregierung ĂŒbernehme alle Kosten fĂŒr Unterbringung und Verpflegung, aber nicht möglicherweise anfallende Kosten fĂŒr eine medizinische Behandlung.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
BBC-Moderatorin Deborah James ist tot
Deborah James: Die krebskranke Moderatorin verabschiedete sich in einem emotionalen Post von ihren Fans.


Leseraufruf: Waren Sie in der Urlaubszeit mit dem Flugzeug unterwegs? Welchen Eindruck hatten Sie? Konnten Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten werden oder war Ihr Trip von GedrĂ€nge geprĂ€gt? Schicken Sie uns Fotos von der Flugreise mit einer kurzen ErlĂ€uterung an leseraufruf@t-online.de. Eine Auswahl der Einsendungen werden wir mit Nennung des abgekĂŒrzten Namens veröffentlichen.

Infektionszahlen dennoch recht niedrig

Die bei Deutschen beliebten Balearen hatten als erste spanische Region schon am 15. Juni in einem Pilotprojekt zunĂ€chst nur fĂŒr Urlauber aus Deutschland wieder geöffnet. Seit dem 1. Juli dĂŒrfen alle BĂŒrger aus der EU und aus Schengenstaaten nach Spanien einreisen.

Die Infektionszahlen auf den Inseln sind im Vergleich zu stĂ€rker betroffenen spanischen Regionen wie Barcelona oder AragĂłn und Navarra relativ niedrig. Allerdings sorgten Bilder von wilden Partys vor allem deutscher und britischer Urlauber, bei denen keine Vorsichtsmaßnahmen eingehalten wurden, fĂŒr Empörung.

Ein schwerer RĂŒckschlag fĂŒr die Tourismusbranche der Balearen und ganz Spaniens war die Entscheidung der britischen Regierung, fĂŒr alle RĂŒckkehrer aus Spanien eine vierzehntĂ€gige QuarantĂ€ne anzuordnen. Daraufhin stornierten viele Urlauber ihre Reservierungen. Deutschland rĂ€t nur von touristischen Reisen nach Katalonien, Navarra und AragĂłn ab.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
CoronavirusMallorcaSpanien
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website