Sie sind hier: Home > Panorama >

Unglück in russland: Vier Bergleute sterben in Kohlemine

Untersuchungen eingeleitet  

Unglück: Vier Bergleute sterben in Kohlemine

16.08.2020, 14:55 Uhr | dpa

Unglück in russland: Vier Bergleute sterben in Kohlemine. Tragisches Unglück in Russland: Vier Bergleute sind im Norden des Landes ums Leben gekommen. (Quelle: Symbolfoto: Imago)

Tragisches Unglück in Russland: Vier Bergleute sind im Norden des Landes ums Leben gekommen. (Quelle: Symbolfoto: Imago)

Ein Förderband bricht zusammen und begräbt vier Arbeiter unter sich. Nun soll die Unglücksursache ermittelt werden.

Bei einem Unfall in einer Kohlemine im Norden Russlands sind vier Bergleute ums Leben gekommen. Die Leichen seien am Samstag unter den Trümmern gefunden worden, teilten die Behörden der Staatsagentur Tass zufolge mit. Demnach brach ein Förderband in der Mine in Workuta am Nordpolarkreis zusammen und begrub die Mitarbeiter.

Weshalb es dazu kam, soll nun untersucht werden. Die Behörden gingen davon aus, dass die Sicherheitsvorschriften nicht eingehalten worden seien. Zum Zeitpunkt des Unfalls hätten sich keine weitere Bergleute in dem Bergwerk aufgehalten.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: