Sie sind hier: Home > Panorama >

A57: Autofahrer liefern sich Verfolgungsjagd mit Polizei

Unfall auf der A57  

Autofahrer liefern sich Verfolgungsjagd mit Polizei

04.12.2020, 09:41 Uhr | dpa

A57: Autofahrer liefern sich Verfolgungsjagd mit Polizei. Unfall auf der Autobahn (Symbolbild): Eine Verfolgungsjagd auf der A57 endete mit einem Crash. (Quelle: imago images/Einsatz-Report24)

Unfall auf der Autobahn (Symbolbild): Eine Verfolgungsjagd auf der A57 endete mit einem Crash. (Quelle: Einsatz-Report24/imago images)

Polizisten aus Deutschland und den Niederlanden haben gemeinsam versucht, drei Verkehrsrowdys zu stoppen. Obwohl auch Hubschrauber im Einsatz waren, konnten nicht alle gefasst werden.

Mehrere Autofahrer haben sich auf der Autobahn 57 im deutsch-niederländischen Grenzgebiet eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Die drei von der niederländischen Polizei verfolgten Fahrzeuge seien am Donnerstagabend über die Grenze bei Goch (Kreis Kleve) gefahren, sagte ein Polizeisprecher.

Polizei findet Betäubungsmittel

An der Anschlussstelle Goch baute einer der Fahrer einen Unfall. Der 29-Jährige wurde verletzt festgenommen und in ein Krankenhaus gebracht. In seinem Auto fand die Polizei nach eigenen Angaben Betäubungsmittel, über deren Art und Menge die Ermittler zunächst keine Auskunft gaben.

Die anderen beiden Autos entkamen der Polizei, die auch mit einem deutschen und einem niederländischen Hubschrauber in der Luft war.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal