Sie sind hier: Home > Politik > Corona-Krise >

NRW: Dachdecker drohte impfwilligen Mitarbeitern mit Kündigung

In Nordrhein-Westfalen  

Dachdecker drohte Impfwilligen mit Kündigung

18.01.2021, 10:07 Uhr | t-online, wan

NRW: Dachdecker drohte impfwilligen Mitarbeitern mit Kündigung. Ein Dachdecker mit Werkzeug bei einem Dachfenster (Symbolbild). Ein Betrieb in Nordrhein-Westfalen hatte angedroht, impfwilligen Mitarbeitern zu kündigen. (Quelle: imago images/CHROMORANGE)

Dachdecker (Symbolbild): Ein Betrieb in Nordrhein-Westfalen hatte angedroht, impfwilligen Mitarbeitern zu kündigen. (Quelle: CHROMORANGE/imago images)

Der Geschäftsführer einer Dachdeckerfirma in Lengerich hatte auf Facebook drastische Maßnahmen angekündigt. Mitarbeiter, die sich impfen ließen, würden herausgeworfen.

Ein Dachdecker aus Lengerich in Nordrhein-Westfalen hat in einem (inzwischen wieder gelöschten) Facebook-Beitrag seinen Mitarbeitern gedroht, ihnen zu kündigen, wenn sie sich impfen lassen. In dem Beitrag erklärte er: "Sollte ein Mitarbeiter unseres Unternehmens sich impfen lassen, wird umgehend die fristlose Kündigung ausgesprochen." Und weiter: "Wir lehnen Experimente mit der Leistungsfähigkeit unseres Unternehmens zugunsten der Pharmaindustrie ab."

Recht schnell gab es kritische Stimmen in den sozialen Netzwerken, unter anderem wies der Anwalt Chan-jo Jun darauf hin, dass eine solche Kündigung unwirksam wäre. Er teilte auch einen Screenshot des Beitrages der Dachdeckerfirma:

Das Dachdeckerunternehmen löschte den Originalbeitrag, nahm aber jetzt erneut auf seiner Facebook-Seite Stellung. In dem Post erklärte Geschäftsführer Uwe Mentrup auf einmal, dass er keinem Mitarbeiter die Impfung untersagt oder vorgeschrieben hätte.

Er hätte seine Bekanntmachung mit seinen Mitarbeitern zuvor abgesprochen. Dennoch glaube er, dass niemand das Recht habe, jemandem gegen seinen Willen eine Impfung zu verwehren oder zu erzwingen. "Aber wenn sich niemand traut, seinen Mund aufzumachen, dann mache ich es eben für Sie!", schrieb Mentrup. Für Montagmorgen kündigt er eine Pressekonferenz an.

Verwendete Quellen:
  • Quellen: Twitter, Facebook

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal