Sie sind hier: Home > Politik > Corona-Krise >

Barcelona: 5000 Fans tanzen bei Konzert ohne Abstand

Testlauf für Großveranstaltung  

Konzert in Barcelona: 5.000 Fans tanzen ohne Abstand

28.03.2021, 13:53 Uhr | dpa

Barcelona: 5000 Menschen feiern bei Test-Konzert

Fünftausend Musikfans haben am Samstagabend in Barcelona tanzend und singend an einem genehmigten Test-Konzert teilgenommen. Damit sollte festgestellt werden, ob größere Live-Events auch unter Corona-Bedingungen sicher durchgeführt werden können. (Quelle: Reuters)

Ungewohnter Anblick: Hier feiern 5000 Menschen bei einem Test-Konzert in Barcelona – getestet und mit Maske. (Quelle: Reuters)


Am Samstagabend tanzten in Barcelona 5.000 Zuschauer bei einem Konzert ohne Abstandsregeln. Von den Behörden war die Veranstaltung ausdrücklich erlaubt. Sie war ein Testlauf für Großveranstaltungen.

Mit einem Konzert wurde in Barcelona am Wochenende getestet, ob Großveranstaltungen möglich sind, ohne dass es zu vielen Neuinfektionen kommt. 5000 begeisterte Zuschauer tanzten am Samstagabend ohne Abstandsregeln bei einem Konzert der spanischen Indie-Popband Love of Lesbians.

Die Veranstaltung in der für bis zu 24.000 Gäste ausgelegten Mehrzweckhalle "Palau de Sant Jordi" war von den Gesundheitsbehörden ausdrücklich erlaubt. "Willkommen zu einem der bewegendsten Konzerte unseres Lebens", begrüßte der Sänger von Love of Lesbians, Santi Balmes, die Menschenmenge.

"Noch besser als vor Corona"

Für die Fans war der Abend ein voller Erfolg. "Es war super, eigentlich noch besser als vor Corona, weil alle Leute so unglaublich glücklich und ausgelassen waren, weil sie endlich mal wieder in einem Konzert sein konnten. Viele tanzten und haben unter der Maske mitgesungen", erzählte Rubén Casado der Deutschen Presse-Agentur. "Hoffentlich gibt es bald mehr solche Veranstaltungen", fügte der 48-Jährige hinzu.

Vor und während des Konzerts galten strenge Schutzmaßnahmen, die von einem Ärzteteam überwacht wurden. Alle Zuschauer mussten am Tag des Konzerts in einem von drei speziellen Testzentren zwischen 08.00 Uhr und 16.00 Uhr einen Schnelltest machen. Nur 6 der 5000 Tests seien positiv ausgefallen, schrieb die Zeitung "La Vanguardia".

Das erste Großkonzert in Barcelona seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie: Vor dem Rockkonzert wurden die rund 5000 Besucher auf das Virus getestet. (Quelle: dpa/Emilio Morenatti)Das erste Großkonzert in Barcelona seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie: Vor dem Rockkonzert wurden die rund 5000 Besucher auf das Virus getestet. (Quelle: Emilio Morenatti/dpa)

Eingelassen wurden nur Besucher im Alter zwischen 18 und 65 Jahren, die ihr negatives Testergebnis auf ihrem Smartphone gespeichert hatten. Zudem mussten die Zuschauer einwilligen, dass ihre Daten mit denen der Gesundheitsbehörden abgeglichen werden.

Maskenpflicht, auch mit Negativ-Test

Beim Eintritt in den Palau wurden die Körpertemperatur gemessen und FFP2-Masken verteilt, die während des Konzerts zu tragen waren. Für den Zuschauerbereich, der in drei Zonen unterteilt war, gab es je eigene Eingänge, Barbereiche und Sanitäranlagen. Die Zuschauer durften nicht von ihrer Zone in eine andere wechseln. Für eine besonders starke Belüftung sei gesorgt worden, betonten die Veranstalter. "Echt überraschend, wie total gut das alles organisiert war", sagte Rubén Casado.

Die Corona-Lage ist in Spanien zurzeit relativ stabil. Für Katalonien gab das Gesundheitsministerium in Madrid die Zahl der Neuinfektionen je 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen am Freitag mit gut 88 an. In Deutschland stieg dieser Wert am Sonntag auf 130, in Berlin auf 140.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal