Sie sind hier: Home > Panorama >

Wettbewerb: Schönster "Kaiserlicher" gesucht - Bart-Olympiade in Bayern

Wettbewerb  

Schönster "Kaiserlicher" gesucht - Bart-Olympiade in Bayern

23.10.2021, 16:44 Uhr | dpa

Wettbewerb: Schönster "Kaiserlicher" gesucht - Bart-Olympiade in Bayern. Gezwirbelt oder gerade? Teilnehmer der Bart-Olympiade zeigen ihre Gesichtsbehaarung.

Gezwirbelt oder gerade? Teilnehmer der Bart-Olympiade zeigen ihre Gesichtsbehaarung. Foto: Nicolas Armer/dpa. (Quelle: dpa)

Eging am See (dpa) - Wer hat den schönsten Bart? - Diese Frage haben sich am Samstag gesichtsbehaarte Männer bei der Bart-Olympiade und den Deutschen Meisterschaften der Bärte im niederbayerischen Eging am See gestellt.

Rund 100 Bartfreunde traten dabei in Kategorien wie "Dalí", "Kaiserlich" oder "Musketier" gegeneinander an.

"Die Pflege des Barts ist eigentlich das Wichtigste", sagte Christian Feicht, Präsident des Ostbayerischen Bart- und Schnauzerclubs, der den Wettbewerb ausrichtete. Kaputte Spitzen kämen bei der Jury nicht gut an. Wichtig sei außerdem die Masse an Bart, dabei komme sowohl auf die Dichte als auch auf die Länge an. "Je mehr "Material" man hat, desto mehr hat man zum Stylen", sagte Feicht. Auch ein gewisses Auftreten mache unterbewusst wohl immer Eindruck bei der Jury.

Erwartet wurden Teilnehmer aus Deutschland - vor allem aus dem Süden - aber auch aus den Niederlanden, Österreich, Italien, Schweiz oder Israel. Eine Jury aus sieben Friseurmeistern und Barbieren kürte die besten Bärte.

Es gab verschiedene Wettbewerbe: Die Überkategorien "Schnauz-", "Kinn- und Backen-" und "Vollbärte" sind eingeteilt in Unterdisziplinen wie "Dalí" - Vorbild ist hier der spitz zulaufende Schnauzbart des Malers Salvador Dalí - oder Vollbart "Verdi". Dazu kommen Freistilkategorien und "Naturale"-Klassen, bei denen keine Hilfsmittel wie Sprays verwendet werden dürfen. Die Bart-Olympiade war für alle Bärtigen offen, für die Deutsche Meisterschaft muss man hierzulande wohnen oder zumindest im Verein sein.

"Es ist schon so, dass man mit einem gewissen Ehrgeiz und einer gewissen Ernsthaftigkeit hingeht", sagte Feicht. "Im Großen und Ganzen ist es aber eine freundschaftliche Veranstaltung."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: