Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Drosten: "Kontaktbeschränkungen dringend erforderlich"

Von rtr
Aktualisiert am 12.11.2021Lesedauer: 1 Min.
Prof. Dr. Christian Drosten auf einer Bundespressekonferenz zur Corona-Lage (Archivbild): Der Virologe sieht Kontaktbeschränkungen als dringend erforderlich an.
Prof. Dr. Christian Drosten auf einer Bundespressekonferenz zur Corona-Lage (Archivbild): Der Virologe sieht Kontaktbeschränkungen als dringend erforderlich an. (Quelle: Jürgen Heinrich/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Virologe Christian Drosten appelliert an die Bevölkerung, vorübergehend weniger Menschen zu treffen. Die aktuelle Inzidenz sei erschreckend hoch. Deutschland müsse nun "so schnell wie möglich reagieren".

Der Virologe Christian Drosten warnt vor weiter ansteigenden Inzidenzen. Deutschland sei wegen der vielen Ungeimpften und der schleppenden Booster-Kampagne noch meilenweit vom Ende der Pandemie entfernt, sagte er dem "Spiegel". "Sobald Delta hier voll zuschlägt, sind die Krankenhäuser schnell überlastet", warnt er mit Verweis auf die besonders ansteckende Virusvariante. Deutschland müsse jetzt schnellstmöglich reagieren.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Neben Booster-Impfungen und einer Schließung der Impflücken seien Kontaktbeschränkungen dringend erforderlich. "Jeder sollte überprüfen, ob man die eigenen Kontakte nicht wieder für ein paar Wochen bewusst einschränken kann", mahnt der Experte von der Berliner Charité. "Das eigenverantwortliche Engagement der Bürgerinnen und Bürger hat uns schon in den vorherigen Wellen aus der Patsche geholfen. Ich hoffe, dass das wieder gelingt."

Weitere Artikel

Umfrage zeigt
Hälfte der Deutschen begrüßt härtere Corona-Regeln
Verwaiste Einkaufsstraße in Stuttgart (Symbolbild): Laut einer Umfrage würden knapp die Hälfte der Deutschen härtere Corona-Maßnahmen positiv sehen.

"Nicht nur Jecken werden leiden"
Weltärztepräsident Montgomery entsetzt über Kölner Karneval
Frank Ulrich Montgomery bei einem Talkshow-Auftritt (Archivbild): Der Weltärztepräsident kritisiert in Anbetracht der hohen Infektionszahlen die Unvernunft der Karnevalisten.

Steigende Inzidenz
Virologe Drosten: "Wir sind schlimmer dran als vor einem Jahr"
Christian Drosten: Der Virologe warnt eindrücklich vor den Folgen der vierten Infektionswelle.


Deutschland müsse sich "langsam und bedächtig in die endemische Phase hineinmanövrieren", ohne das Gesundheitssystem auf diesem Weg zu überfordern, sagte Drosten. Als endemisch wird in der Medizin ein Krankheitserreger bezeichnet, der stetig wiederkehrend ist – so wie zum Beispiel die Grippe. In Ländern mit hoher Impfquote wie Spanien oder Portugal hingegen "dürfte man die Pandemie im Frühjahr wohl endgültig hinter sich lassen". Deutschland sei davon aber "noch meilenweit" entfernt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Christian DrostenDeutschlandInzidenz
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website