HomePanorama

Unglück in Bayern: 41-Jähriger stürzt bei Bergwanderung zu Tode


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRussischer Boxchampion muss zum MilitärSymbolbild für einen TextCharles III.: Münze vorgestelltSymbolbild für einen TextHohenzollern-Prinz ist totSymbolbild für einen TextRKI: Infektionsdruck nimmt deutlich zuSymbolbild für einen TextPrivater Gasverbrauch steigt zu starkSymbolbild für einen Text"Ian" bewegt sich auf nächste US-Küste zuSymbolbild für einen TextUmfrage-Schock für Truss-ParteiSymbolbild für einen TextKönigshaus zensiert StaatsbegräbnisSymbolbild für einen TextDFB-Spielerinnen lassen Bayern jubelnSymbolbild für einen TextEx-Dschungelkönigin ist Mutter gewordenSymbolbild für einen TextAuto wickelt sich um Baum – Fahrer totSymbolbild für einen Watson TeaserHeftige Kritik für Film über Sex-IkoneSymbolbild für einen TextBeherrschen Sie das Spiel der Könige?

41-Jähriger stürzt bei Bergwanderung zu Tode

Von afp
22.03.2022Lesedauer: 1 Min.
Oberammergau in Bayern (Symbolbild): Ein 41-Jähriger ist hier bei einer Bergtour abgestürzt.
Oberammergau in Bayern (Symbolbild): Ein 41-Jähriger ist hier bei einer Bergtour abgestürzt. (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein 41-jähriger Mann ist in den bayerischen Alpen gemeinsam mit einer Bergleiterin unterwegs, als er beim Abstieg auf einer Schneefläche ausrutscht. Danach stürzt er 200 Meter in die Tiefe.

Ein 41 Jahre alter Mann ist bei einer Bergwanderung am Sonnenberg in den Ammergauer Alpen in Bayern ins Rutschen geraten und beim anschließenden Sturz über 200 Höhenmeter gestorben. Der Begleiterin des Wanderers gelang zwar nach dem Unglück am Montag noch der Abstieg zu dem in steilem, teils felsdurchsetzten Gelände abgestürzten Mann aus Bruckmühl, wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd am Dienstag in Rosenheim mitteilte. Die von ihr alarmierten Rettungskräfte konnten aber nur noch seinen Tod feststellen.

Der Mann und die Frau waren demnach vom Pürschling kommend auf dem Sonnenberggrat unterwegs, als er unweit des Sonnenbergs auf einer schattigen Schneefläche ins Rutschen geriet. Der Mann habe sein Abgleiten nicht mehr stoppen können und sei erst in einem sehr steilen Grabengelände zum Liegen gekommen.

Die Begleiterin sei von den Einsatzkräften geborgen und vom Kriseninterventionsteam der Bergwacht weiter betreut worden. Zur Bergung des Toten und zur Klärung des Unglückshergangs kamen Polizeibergführer der Alpinen Einsatzgruppe sowie ein Polizeihubschrauber zum Einsatz.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur AFP
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Hurrikan "Ian" nun auf dem Weg nach South Carolina
  • Arno Wölk
Von Arno Wölk, Michaela Koschak
Justiz & Kriminalität
Kriminalfälle




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website