Sie sind hier: Home > Panorama > Wissen > Archäologie >

Antikes Schiffswrack vor Mallorca gefunden

Aus der Römerzeit  

Antikes Schiffswrack vor Mallorca gefunden

27.01.2017, 17:00 Uhr | dpa, t-online.de

Im Meer vor Mallorca ist ein etwa 1800 Jahre altes römisches Schiffswrack entdeckt worden. Es liegt in 70 Metern Tiefe in der Nähe der Insel Cabrera, knapp 14 Kilometer südlich von Mallorca.

Das wurde bei der Präsentation des außergewöhnlichen Fundes bekannt gegeben. Das Wrack sei unter einem Berg antiker Amphoren begraben, zitierte die "Mallorca Zeitung" die Experten. Die Zeitung "El Paìs" zeigte ein Video von einem der Tauchgänge.

Zwei professionelle Taucher des Balearischen Instituts für Meeresarchäologie (IBEAM) hatten das antike Schiff schon im vergangenen Oktober entdeckt und fotografiert. "Soweit wir wissen, handelt es sich um den ersten Fund eines Wracks in spanischen Gewässern, das seit dem Sinken völlig unberührt geblieben ist", sagte Javier Rodríguez, einer der Entdecker.

Antike Tonscherben in Fischernetzen

Offenbar hatten zuerst Fischer den Verdacht geäußert, dass an der Stelle ein archäologisches Fundstück liegen müsse, nachdem sie in ihren Netzen antike Tonscherben gefunden hatten. Daraufhin wurde im April 2016 ein ferngesteuerter Unterwasserroboter in die Tiefe gelassen, um den Grund zu erforschen. Dieser sendete Fotos mit dem Amphoren-Berg an die Oberfläche.

Zumindest vor Hobbytauchern ist das Wrack sicher, denn normale Freizeittaucher gehen nicht tiefer als 18 bis 20 Meter. 40 Meter Tiefe gelten als Grenze für Sporttaucher.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal