• Home
  • Regional
  • Berlin
  • RKI-Zahlen | Corona-Inzidenz in Brandenburg sinkt weiter auf 888,7


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextGasspeicher füllen sich schnellerSymbolbild für einen TextLeere Versprechen: Behörde verklagt TeslaSymbolbild für einen TextFeuerwehrkräften geht das Wasser ausSymbolbild für einen TextWohnhaus in London explodiertSymbolbild für einen Text"Viel zu peinlich": Zverev schämte sichSymbolbild für einen TextIndien schießt Satellit in falschen OrbitSymbolbild für einen TextWeltmeister will nicht zur WM in KatarSymbolbild für einen TextQueen streicht kurzfristig TraditionsterminSymbolbild für einen TextCalmund motzt Rach anSymbolbild für einen TextDeutschland droht Handy-KnappheitSymbolbild für einen TextFrauen attackieren Mann mit KugelschreiberSymbolbild für einen Watson TeaserZDF-Moderatorin für Auftritt verspottetSymbolbild für einen TextDas hilft bei einem Reizmagen

Corona-Inzidenz in Brandenburg sinkt weiter auf 888,7

Von dpa
Aktualisiert am 08.04.2022Lesedauer: 1 Min.
Corona-Test
Ein medizinischer Mitarbeiter entnimmt einem Mann einen Rachenabstrich für einen Corona-Test. (Quelle: Matthias Balk/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Corona-Inzidenz in Brandenburg ist weiter deutlich gesunken. In den vergangenen sieben Tagen steckten sich je 100.000 Einwohner rechnerisch 888,7 Menschen an, wie das Robert Koch-Institut (RKI) am Donnerstag mitteilte. Zuvor lag der Wert noch über 900 und vor einer Woche deutlich über 1000. Brandenburg hat nach Berlin den zweitniedrigsten Wert und unter den Flächenländern die niedrigste Zahl. Den bundesweiten Wert gab das Institut am Donnerstag mit rund 1251 an. Auch deutschlandweit sind die Zahlen rückläufig.

Die höchste Sieben-Tage-Inzidenz innerhalb Brandenburgs hat weiter Cottbus mit knapp 1899. Über einem Wert von 1000 liegen außerdem die Kreise Oberhavel und Prignitz sowie die Stadt Brandenburg/Havel. Am niedrigsten ist die Inzidenz im Kreis Barnim mit rund 626.

In Brandenburg kamen am Donnerstag 4373 neue Infektionsfälle dazu, die Gesamtzahl lag bei rund 710.000. Fachleute weisen jedoch darauf hin, dass viele Fälle von den amtlichen Daten nicht erfasst sein dürften. So würden etwa viele Infektionen nicht mehr über einen PCR-Test bestätigt. Nur diese zählen in der Statistik.

Rund 1,75 Millionen Menschen in Brandenburg haben inzwischen eine Grundimmunisierung gegen das Coronavirus, das sind 69 Prozent der Bevölkerung. Eine Auffrischungsimpfung haben bisher 1,31 Millionen Menschen, das sind knapp 52 Prozent. Der Bundesdurchschnitt liegt in beiden Fällen höher.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Kampf gegen das Feuer geht weiter – Autobahn bleibt gesperrt
Brandenburg an der HavelCottbusOberhavelRKI

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website