• Home
  • Regional
  • Berlin
  • Berlin: Franzisky Giffey trifft ukrainischen Botschafter Melnyk


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSeil gerissen: Junge Kletterin stirbtSymbolbild für ein VideoScholz ermahnt Journalisten Symbolbild für einen TextBäckereigroßhändler planen FusionSymbolbild für einen Text"Kleiner Nick"-Schöpfer Sempé ist totSymbolbild für einen TextKölner Europapokal-Gegner steht festSymbolbild für einen TextNBA vergibt Rückennummer 6 nicht mehrSymbolbild für ein VideoProtz in Katar: Die WM-Stadien von innenSymbolbild für einen TextTommy Lee sorgt mit Penisbild für WirbelSymbolbild für einen TextPSG droht DFB-Duo wohl mit DegradierungSymbolbild für einen TextFrau vergewaltigt – Polizei zeigt BildSymbolbild für einen TextNach Mord: 20 Männer attackieren PolizeiSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Drama erntet heftige KritikSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Franziska Giffey trifft ukrainischen Entwicklungsminister und Botschafter

Von dpa
Aktualisiert am 07.06.2022Lesedauer: 1 Min.
Franziska Giffey (SPD, M)
Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey mit dem ukrainischen Minister für regionale Entwicklung, Oleksij Tschernyschow (l.), und Botschafter Andrij Melnyk (r.). (Quelle: Fabian Sommer/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Um über die Situation ukrainischer Geflüchteter in Berlin zu sprechen, hat Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey den ukrainischen Entwicklungsminister Oleksij Tschernyschow und Botschafter Andrij Melnyk getroffen. Außerdem Thema: In der Hauptstadt soll ein ukrainisches Kulturinstitut entstehen.

Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) hat sich am Dienstag mit dem ukrainischen Minister für regionale Entwicklung, Oleksij Tschernyschow, und Botschafter Andrij Melnyk getroffen.

Bei dem Gespräch ging es nach Angaben der Berliner Senatskanzlei unter anderem um die Aufnahme ukrainischer Geflüchteter in Berlin, insbesondere um den Schulunterricht für ukrainische Kinder und Jugendliche, um die regionale Entwicklung, den Wiederaufbau in der Ukraine und um die EU-Beitrittsperspektive der Ukraine.

Berlin soll ein Ukrainisches Kulturinstitut bekommen

Außerdem soll in Berlin ein Ukrainisches Kulturinstitut entstehen. "Die Planungen dazu laufen derzeit", sagte Giffey nach dem Treffen. "Neben der individuellen Unterstützung von fast 68.000 registrierten Geflüchteten in Berlin ist eines der nächsten Vorhaben der bilateralen Zusammenarbeit das weltweit erste Ukrainische Kulturinstitut außerhalb der Ukraine, das wir mit dem Bund und der ukrainischen Regierung in Berlin gründen wollen."

Das Treffen mit dem Minister sei Teil einer Reihe von Besuchen ukrainischer Regierungs- und Staatsvertreter im Roten Rathaus, sagte Giffey. "Berlin ist sehr an einem engen Austausch und einer weiteren Zusammenarbeit interessiert, sowohl was die Hilfe für Geflüchtete in Berlin betrifft als auch die Aufbauhilfe in der Ukraine."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Stadtwerke bieten Billig-Strom nur für Kirchenmitglieder
SPDUkraine

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website