• Home
  • Regional
  • Berlin
  • Hauptstadtflughafen BER: Rekordansturm erwartet


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextGeschlafen: Piloten verpassen LandungSymbolbild für einen TextStarkregen: Keller vollgelaufenSymbolbild für einen TextSänger zum vierten Mal Vater gewordenSymbolbild für einen Text43 Studierende getötet – FestnahmeSymbolbild für einen TextNord Stream 1: Neuer Gasstopp kommtSymbolbild für einen TextSteffi Graf half Neffen aus AlkoholsuchtSymbolbild für einen TextChaos-Gipfel: HSV verliert die NervenSymbolbild für ein VideoKinder spielen mit Waffe – SchussSymbolbild für einen TextBus fällt in Aldi-FilialeSymbolbild für einen TextRadfahrer ersticht RadfahrerSymbolbild für einen TextAnsturm in Hamburg: Bahnhof überfülltSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star offenbart schlimme ErfahrungSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Hauptstadtflughafen BER: Rekordansturm erwartet

Von dpa
30.06.2022Lesedauer: 1 Min.
imago images 155115634
Lange Schlangen vor dem Check-in: Für den 8. Juli rechnet der BER mit einem Rekordansturm. (Quelle: IMAGO/Achille Abboud)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Passagiere müssen sich im Hauptstadtflughafen BER auf erhebliche Wartezeiten einrichten. Gerechnet wird mit einem Rekordansturm.

Mit rund drei Millionen Fluggästen rechnen die Betreiber am Hauptstadtflughafen BER für die Sommerferien. Der verkehrsreichste Tag werde demnach der Freitag, 8. Juli, sagte Flughafenchefin Aletta von Massenbach am Donnerstag in Schönefeld. "Da erwarten wir rund 80.000 Passagiere." Der bisherige Spitzentag während der Corona-Pandemie war demnach mit 77.000 Passagieren der Karfreitag. Im Schnitt reisen laut von Massenbach aktuell täglich wieder rund 65.000 Menschen über den Flughafen Berlin-Brandenburg.

Zwar sind solche Zahlen vom Vorkrisen-Niveau noch weit entfernt. Trotzdem dürfte es angesichts von weltweiten Personalengpässen bei Fluggesellschaften und Bodendienstleistern sowie steigenden Corona-Inzidenzen auch am BER in diesem Sommer hektisch zugehen – Flugausfälle und Verspätungen nicht ausgeschlossen. "Wir setzen alles daran, um das zu vermeiden", sagte von Massenbach. "Wir sind hier vorbereitet, wir haben sehr viel unternommen."

Automaten verkürzen den Check-in

Mehr als 130 Flughafenmitarbeiter hätten sich gemeldet, um während der Stoßzeiten im Terminal auszuhelfen und Fluggäste bei den Abläufen zu unterstützen. An fast 120 Automaten könnten Passagiere den Check-in-Prozess abkürzen. Die Fluggesellschaft Easyjet biete zudem ab diesem Freitag auch eine Gepäckabgabe am Vorabend des Abflugs an. Bei Lufthansa und Eurowings gibt es diese Möglichkeit schon länger.

Von Massenbach appellierte an die Reisenden, spätestens 2,5 Stunden vor Abflug vor Ort zu sein. "Wir bitten die Passagiere, dass sie gut packen, sich gut vorbereiten", sagte sie.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
ARD wusste laut Bericht von Schlesingers fragwürdigem Bonussystem
Ein Kommentar von Antje Hildebrandt, Berlin
BER

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website