• Home
  • Regional
  • Berlin
  • Niederfinow: Unbekannte mähen 360-Quadratmeter-Hakenkreuz in Feld bei Niederfinow


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchweden: Schüsse in EinkaufszentrumSymbolbild für ein VideoHier drohen Überschwemmungen2. Liga live: Früher Schock für den HSVSymbolbild für einen TextNeue Hürde für Windräder geplantSymbolbild für einen TextFeuerwehr entdeckt toten KameradenSymbolbild für ein VideoSturm reißt Gondeln von RiesenradSymbolbild für einen TextMann erschreckt Kuh – Tier totSymbolbild für einen TextEhe-Aus für Ex-TennisprofiSymbolbild für ein VideoAffe ruft PolizeiSymbolbild für einen TextBus stürzt in Aldi-Filiale – kurioses FotoSymbolbild für einen TextToter vor Pizzeria – PolizeieinsatzSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star offenbart schlimme ErfahrungSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Unbekannte mähen riesiges Hakenkreuz in Feld

Von t-online, mtt

Aktualisiert am 06.07.2022Lesedauer: 1 Min.
Feld
Strohballen auf einem Feld (Symbolfoto): Ein Journalist entdeckte das Hakenkreuz bei einem Überflug. (Quelle: Bein/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Es war nur aus der Luft zu erkennen, von dort aus aber deutlich: Ein 360 Quadratmeter großes Hakenkreuz beschäftigt jetzt die Polizei.

Auf einem Feld in Niederfinow im Landkreis Barnim nordöstlich von Berlin ist am Dienstagabend ein rund 360 Quadratmeter großes Hakenkreuz entdeckt worden. Berichten zufolge hat es der "Bild"-Journalist und Hobby-Pilot Julian Röpcke bei einem Überflug gesehen. Er twitterte Foto- und Videoaufnahmen des Nazi-Symbols und schrieb dazu: "Dachte ja, mich trifft der Schlag."

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Die Polizei wurde sofort aktiv und startete zum Hubschraubereinsatz über dem Gebiet. Wie die Beamten am Mittwoch mitteilten, war das verbotene Symbol in das Feld gemäht worden und nur aus der Luft erkennbar. "Es hatte eine Größe von 19 mal 19 Metern", sagte ein Polizeisprecher t-online. "Als die Kollegen kamen, war das Symbol noch da."

Verwendung verfassungswidriger Symbole: Bis zu drei Jahre Haft

Sowohl der Besitzer des Feldes als auch der zuständige Mäharbeiter seien in der Zwischenzeit ausfindig gemacht worden, so die Polizei. Das Hakenkreuz, das sich direkt neben Häusern befand, sei dann mit Mäharbeiten umgehend aus dem Feld entfernt worden.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und eine Anzeige wegen der Verwendung verfassungswidriger Symbole gestellt. Auf das öffentliche Zeigen eines Hakenkreuzes stehen bis zu drei Jahre Freiheitsstrafe. Der polizeiliche Staatsschutz ist eingeschaltet.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Lastwagen erfasst Rollator-Nutzerin – Tod am Unfallort
Ein Kommentar von Antje Hildebrandt, Berlin
Polizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website