• Home
  • Regional
  • Berlin
  • Mann soll mehrere Kinderwagen in Berlin angezündet haben


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKlima-Protest in Hamburg eskaliertSymbolbild für einen TextGasspeicher: Erstes Ziel erreichtSymbolbild für einen TextRBB-Affäre: Neue FragenSymbolbild für einen TextBarça verpatzt AuftaktSymbolbild für einen TextStartrainer kündigt Karriereende anSymbolbild für einen TextFrüherer Deutsche-Bank-Chef ist totSymbolbild für einen TextMerz kritisiert ARD und ZDFSymbolbild für einen TextModeratorin liebt "Bachelorette"-SiegerSymbolbild für einen TextDFB-Star trifft bei Bundesliga-RückkehrSymbolbild für einen TextAngelina Jolie weint fast wegen TochterSymbolbild für einen TextWaldbrand in Hessen – Sechs VerletzteSymbolbild für einen Watson TeaserGriechenland: Einschränkung für ReisendeSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Mann soll mehrere Kinderwagen angezündet haben

Von t-online, yer

06.07.2022Lesedauer: 1 Min.
Ein Löschfahrzeug der Berliner Feuerwehr (Archivbild): Am Ostersonntag hatte es in einer Pflegeeinrichtung gebrannt.
Ein Löschfahrzeug der Berliner Feuerwehr (Archivbild): In Hellersdorf kam es zu drei Brandstiftungen in kurzer Zeit. (Quelle: Andreas Gora/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Brennende Kinderwagen in Berlin: Ein 28-Jähriger soll in Berlin mehrere Kinderwagen innerhalb eines Abends angezündet haben. Eine Mutter und ihre zwei kleine Kinder mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Ein Mann soll am Dienstagabend in Berlin-Hellersdorf mehrere Brände gelegt haben. Laut einer Mitteilung der Polizei kam es zwischen 21.30 Uhr und 23:45 zu drei Feuern in Wohnhäusern. Zweimal standen dabei Kinderwagen in Flammen, einmal brannte Unrat im Kellergeschoss.

Bei einem der brennenden Kinderwagen in einem Keller in der Carola-Neher-Straße war die Rauchentwicklung so stark, dass eine 42-jährige Anwohnerin und ihre drei und sieben Jahre alten Kinder eine Rauchvergiftung erlitten und vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht wurden. Die alarmierte Feuerwehr löschte das Feuer.

Auch den brennenden Unrat im Kellergeschoss musste die Feuerwehr löschen. Hier hatte eine 61-jährige Nachbarin die Rauchentwicklung bemerkt und die Einsatzkräfte alarmiert.

Berliner Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Beim ersten Feuer, das laut Polizei durch die Anwohner gelöscht werden konnte, bemerkte ein Zeuge einen unbekannten Mann, der sich vom Tatort entfernte. Aufgrund der Beschreibungen dieses Zeugen habe man später in der Nacht einen 28-jährigen Tatverdächtigen in der Umgebung aufgefunden und vorübergehend festgenommen, so die Polizei. Der Mann sei alkoholisiert gewesen und habe die Taten abgestritten. Nach polizeilichen Maßnahmen sei er aus der Gewahrsam entlassen worden.

Die Ermittlungen zu den drei schweren Brandstiftungen habe das zuständige Brandkommissariat des Landeskriminalamtes übernommen,

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
RBB-Affäre: Fragen wegen Vorbesprechungen
Ein Nachruf von Antje Hildebrandt
BrandFeuerwehrPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website