HomeRegionalBerlin

Berlin: Kreisligist Delay Sports siegt vor mehr als 1000 Fans


Das schaut Berlin auf
Netflix
1. Fate: The Winx SagaMehr Infos

t-online präsentiert die Top Netflix Serien.Anzeige

Mehr als 1.000 Fans bejubeln Elftligisten beim ersten Sieg

Von dpa, yer

Aktualisiert am 15.08.2022Lesedauer: 2 Min.
FIFA Streamer gründet Fußballverein
Fans beim Pflichtspieldebüt von Delay Sports: Mehr als 1.000 Zuschauer machten Stimmung. (Quelle: Fabian Sommer/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Vor mehr als 1.000 Fans ist der neu gegründete Kreisligist Delay Sports in die Saison gestartet – mit einem deutlichen Sieg gegen einen höherklassigen Gegner.

Dass der neu gegründete Berliner Kreisligist Delay Sports kein normaler Kreisligist ist, hat sich beim Pflichtspieldebüt des Clubs erneut gezeigt. Mehr als 1.000 Fans kamen am Sonntag ins Preussenstadion im Ortsteil Lankwitz, um das Spiel gegen den 1. Traber FC Mariendorf in der ersten Runde des BFV-Pokals zu sehen.

Grund für die große Aufmerksamkeit: Delay Sports wurde von Elias Nerlich gegründet, einem der derzeit größten deutschen Social-Media-Stars. Mehr als eine Million Menschen folgen ihm jeweils auf Instagram, YouTube und auf der Streamingplattform Twitch. Delay Sports erhielt vom Berliner Fußballverband (BFV) eine Ausnahmegenehmigung und geht in der kommenden Saison in der Kreisliga C, also in der elften Liga, an den Start.

Mehr Follower als die Berliner Bundesligisten Union und Hertha

Der neue Verein hat auf Instagram knapp 380.000 Abonnenten und liegt damit auf dem 14. Platz aller deutschen Fußballvereine – noch vor den Berliner Bundesligisten Union und Hertha.

Beim Pokalspiel der Streamertruppe waren nicht nur viele Fans anwesend, auch die mediale Präsenz war groß. Wie in der Instagram-Story von Nerlich zu sehen ist, waren Kamerateams von RTL und der ARD-Sportschau vor Ort. Unter lautstarker Anfeuerung der Fans gewann Delay Sports das Spiel gegen den zwei Ligen höher spielenden Gegner mit 5:1. Nerlich selbst fiel mit einer Verletzung aus, stand jedoch mit Bodyguard am Spielfeldrand.

Um den Zuschauerrekord für ein Spiel in der elften Liga zu brechen, muss Delay Sports sich aber noch etwas steigern. Am 9. Oktober 2004 besiegte der damals in die unterste Liga gestufte und mit Prominenz besetzte Traditionsverein Lok Leipzig in der 3. Kreisklasse Leipzig Gegner Eintracht Großdeuben II mit 8:0. Im Leipziger Zentralstadion waren 12.421 zahlende Zuschauer zugegen. Insgesamt hatte Lok in dieser Saison einen Zuschauerschnitt von 3.325 Besuchern.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Instagram.com: Account von Elias Nerlich
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Hertha BSCInstagramYouTube

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website