Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalBerlin

Berlin: Mann schießt an belebter Straße auf Ex-Freundin – Zeugen gesucht


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRettung von SPD-Mann verzögert? Neue DetailsSymbolbild für einen TextPolizist tötet Hund mit MaschinenpistoleSymbolbild für einen TextSexualstraftat: Wer kennt diesen Mann?Symbolbild für einen TextSchüsse: Smart-Fahrer feuert auf AudiSymbolbild für einen Text19-jähriger Raser: 100 km/h zu schnellSymbolbild für einen TextTesla: Minister will "Giga-Infrastruktur"Symbolbild für einen TextMcDonald's-Attacke: Polizei zeigt FotosSymbolbild für einen TextTrotz Notruf kein Rettungswagen: Kind totSymbolbild für einen TextNur 300.000 Gäste bei AgrarmesseSymbolbild für einen TextBeziehungstat: "Da habe ich gebrannt"

Großeinsatz in Berlin: Mann schießt auf Ex-Partnerin – Frau schwer verletzt

Von dpa, nhe, ChD

Aktualisiert am 08.12.2022Lesedauer: 2 Min.
Der Tatort: Auf offener Straße kam es zu der Schussabgabe.
Der Tatort: Auf offener Straße kam es zu der Schussabgabe.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Großeinsatz in der Hauptstadt: An einer belebten Straße fällt mindestens ein Schuss. Eine Frau wird nun im Krankenhaus behandelt, der Täter ist flüchtig.

Ein Mann hat in Berlin auf seine Ex-Partnerin geschossen und sie schwer verletzt. Er habe die 45-Jährige am Montagnachmittag gegen 16.50 Uhr auf offener Straße vor dem Kulturhaus Urania in Schöneberg angeschossen, sagte ein Polizeisprecher am frühen Dienstagmorgen.

Wie die Polizei am Donnerstag weiter mitteilte, sei die angeschossene Frau zuvor mit einer Bekannten aus der Richtung Wittenbergplatz gekommen und habe dann mit ihr an einer Ampel gestanden. Als die Frauen sich nach dem Knall umdrehten, sollen sie den Angreifer mit einer Schusswaffe in der Hand gesehen haben.

Die beiden Frauen flüchteten auf die Straße, wobei die angeschossene Frau versucht haben soll, Autofahrer anzuhalten. Auf der Mittelinsel angekommen, brach sie dann aber zusammen. Der Täter ist weiterhin flüchtig.

Einem Reporter zufolge kam es auf dem Mittelstreifen der Straße "An der Urania" zu der Tat. Vorher hatte es demnach eine Auseinandersetzung zwischen dem Mann und der Frau gegeben. Auf Fotos vom Tatort ist zu sehen, wie der Bereich weiträumig abgesperrt ist.

Schuss in Berlin: Täter weiter auf der Flucht

Rettungskräfte brachten die Frau ins Krankenhaus, dort wurde sie stationär behandelt. Ihr Zustand sei stabil, hieß es. Die Fahndung nach dem flüchtigen 71-jährigen Täter laufe. Weitere Details und Hintergründe zu der Tat nannte die Polizei zunächst nicht. Zunächst hatten "B.Z." und "Bild" über die Tat berichtet.

Die Polizei bittet nun um Hilfe auf der Suche nach dem Täter. Wer die Tat beobachtet oder mitbekommen hat, wie die 45-Jährige versuchte, Autofahrer anzuhalten, solle die Hinweise melden. Auch wer Angaben zur Flucht des Mannes machen kann, teile diese mit der Polizei.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Reporter vor Ort
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
  • Polizei Berlin: Meldung vom 6. Dezember 2022
  • Polizei Berlin: Meldung vom 8. Dezember 2022
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Brandenburger SPD-Mann verblutet fast bei Unfall – Konsequenzen
PolizeiTatort

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website