t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalBerlin

Berlin: Taucher finden Werkzeugen aus Einbruch ins "Grüne Gewölbe" in der Spree


Polizeieinsatz in Berlin
Taucher finden Werkzeuge aus Einbruch ins "Grüne Gewölbe" in der Spree

Von t-online, nhe

Aktualisiert am 18.01.2023Lesedauer: 2 Min.
Die Polizei im Einsatz: Offenbar suchen die Beamten nach dem Werkzeug der Täter aus dem Einbruch in Dresden.Vergrößern des BildesDie Polizei im Einsatz: Offenbar suchen die Beamten nach dem Werkzeug der Täter aus dem Einbruch in Dresden. (Quelle: Morris Pudwell)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Polizeieinsatz in Berlin: In der Spree haben Einsatzkräfte nach Beweismitteln aus dem Einbruch ins "Grüne Gewölbe" in Dresden gesucht. Sie wurden fündig.

Am Mittwochvormittag war die Polizei in Berlin an der Spree im Einsatz. Wie ein Reporter vor Ort berichtet, sollen die Einsatzkräfte hochwertige Akku-Spreizer und andere Baumaschinen aus dem Einbruch in das "Grüne Gewölbe" in Dresden aus dem Wasser gefischt haben. Die Staatsanwaltschaft Dresden bestätigte auf t-online-Anfrage, dass "einige Werkzeuge" gefunden wurden. Zuerst hatte die "Bild" von dem Einsatz berichtet.

Zu der Suche kam es demnach zwischen 9.45 bis 12.30 Uhr im Bereich des Müllheizkraftwerkes Ruhleben. Sie stand "im Zusammenhang mit den Ermittlungen zum Einbruch in das Grüne Gewölbe und der Einlassung eines Angeklagten aus dem letzten Hauptverhandlungstermin vor dem Landgericht Dresden", so die Staatsanwaltschaft. Im Prozess am Dienstag legten drei von sechs Angeklagten umfassende Geständnisse ab. Mehr dazu lesen Sie hier.

Auf Fotos von vor Ort ist zu sehen, wie ein Polizeibeamter einen größeren Gegenstand, verpackt in einer Tüte, am Kanal trägt. Insgesamt waren 25 Beamte im Einsatz, unter anderem auch die Wasserschutzpolizei aus Berlin. Bereits am 25. Dezember kam es in der Hauptstadt zu einem ähnlichen Einsatz. Dort wurde im Stadtteil Neukölln nach Beweisen zu dem Einbruch gesucht. Zwanzig Polizeitaucher schwammen dafür im Landwehrkanal. Damals fanden sie nichts.

Mehr als drei Jahre nach dem Einbruch in das Grüne Gewölbe beschlagnahmte die Polizei Mitte Dezember in Berlin einen erheblichen Teil der Beute. Teilweise sind die Schmuckstücke beschädigt oder unvollständig, zudem fehlen einige wertvolle Teile nach wie vor. Der gestohlene Schmuck aus dem frühen 18. Jahrhundert hat einen geschätzten Versicherungswert von insgesamt mindestens 113,8 Millionen Euro.

Verwendete Quellen
  • Telefonat mit der Polizei Berlin
  • Telefonat mit der Polizei Dresden
  • Telefonat mit der Staatsanwaltschaft Dresden
  • Schriftliche Antwort der Staatsanwaltschaft Dresden
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website