t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalBerlin

Felix Lobrecht feiert Film mit Giffey: Sie war "safe passiv high"


Felix Lobrecht: "Giffey war safe passiv high"

Von t-online, jse

Aktualisiert am 23.02.2023Lesedauer: 1 Min.
Felix Lobrecht und Franziska Giffey: Die Bürgermeisterin wurde Lobrechts unfreiwilliger Partygast.Vergrößern des BildesFranziska Giffey und Felix Lobrecht: Die Bürgermeisterin wurde zum unfreiwilligen Partygast des Comedians. (Quelle: Jörg Carstensen/dpa)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Felix Lobrecht hatte was zu feiern – und nahm dafür einen ganzen Bus in Beschlag. Unfreiwillig bekam auch Franziska Giffey die Feierwut ab.

Der Comedian Felix Lobrecht hat am Samstag bei der Berlinale "Sonne und Beton" vorgestellt. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman Lobrechts, in dem er autobiografisch inspiriert über den Alltag in Neukölln schreibt. Den Abend scheint der 34-Jährige exzessiv gefeiert zu haben, wie er in seinem Podcast "Gemischtes Hack" erzählt.

Vor seinem Auftritt auf dem roten Teppich habe er noch Zeit gehabt, "ein bisschen druckzubetanken". Heißt: Lobrecht ließ es zusammen mit der Filmcrew ordentlich krachen. Auf dem Weg zur Berlinale seien "alle in dem Bus am Kiffen, Saufen, Rauchen" gewesen.

Nach Party: Giffey lädt Lobrecht ins Rathaus ein

Unfreiwilliger Partygast: Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey, die von Lobrechts Crew in die Feierlichkeiten eingebunden wurde. "In dem Bus wurde so viel gekifft", erinnert sich Lobrecht. "Die war safe passiv high."

Giffey scheint die Erfahrung mit Lobrechts Partybus nicht abgeschreckt zu haben: Sie posierte im Laufe des Abends für mehrere Fotos mit dem 34-Jährigen. Am Mittwoch lud sie Lobrecht und das Filmteam ins Rote Rathaus ein, wo der Comedian sich ins Gästebuch der Stadt eintrug. Giffey lobte Lobrechts Werk dabei als "sehr wichtigen Film für Berlin". Lobrecht erklärte, er sei "superstolz", wie die "Morgenpost" berichtet.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website