t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalBerlin

Berlin | Nach Vergewaltigung im Görlitzer Park: Drei Männer angeklagt


Vergewaltigung im Görlitzer Park: Anklage erhoben

Von t-online, mpr

Aktualisiert am 26.09.2023Lesedauer: 2 Min.
Der Görlitzer Park in BerlinVergrößern des BildesGörlitzer Park (Archivbild): Nach der mutmaßlichen Vergewaltigung einer Frau in dem Kreuzberger Park sind drei Männer angeklagt worden. (Quelle: IMAGO/Emmanuele Contini)
Facebook LogoX LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Weil sie im Görlitzer Park eine Frau vergewaltigt haben sollen, sind in Berlin drei Männer angeklagt. Die Tat hatte in der Hauptstadt eine große Sicherheitsdebatte ausgelöst.

Es war eine Tat, die deutschlandweit für Erschütterung sorgte: Im Beisein ihres Ehemanns sollen drei junge Männer eine 27-jährige Frau in Berlin vergewaltigt haben. Die Angeklagten, zwei 22-Jährige sowie ein 21-Jähriger, müssen sich nun vor Gericht den gegen sie erhobenen Vorwürfen stellen. Das teilte die Berliner Staatsanwaltschaft mit. Sie werden der besonders schweren Vergewaltigung in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung und besonders schweren Raubes beschuldigt.

Das Trio soll in den frühen Morgenstunden des 21. Juni dieses Jahres gegen 5 Uhr im Görlitzer Park auf ihr späteres Opfer und deren Ehemann getroffen sein. Laut Anklage schlugen die drei Angeklagten zunächst mit Stöcken und Ästen auf den Mann ein. Dabei hätten sie diesem eine Bauchtasche entrissen, in der sich 1.200 Euro befunden haben sollen.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Daraufhin sollen die Verdächtigen der Begleiterin des Mannes deren Handtasche und Handy entwendet haben, ehe sie die Frau auf die Knie zwangen und zum Oralverkehr nötigten. Weil die Frau sich gewehrt habe, so die Staatsanwaltschaft, sollen die Angreifer sie zu Boden gestoßen haben. Einer der Angeklagten habe die Frau dann vaginal vergewaltigt.

Die drei Angeklagten sitzen seit Wochen in Untersuchungshaft

Den Ehemann, der seiner Partnerin zu Hilfe kommen wollte, hätten die Angeklagten festgehalten und weiter mit Stöcken und Ästen attackiert. Der 21-jährige Angeklagte sitzt den Angaben der Staatsanwaltschaft zufolge seit dem 27. Juli in Untersuchungshaft. Er habe den Tatvorwurf bestritten. Die beiden 22-Jährigen hätten sich bislang nicht zu den Vorwürfen geäußert. Sie säßen seit dem 31. Juli beziehungsweise dem 4. August in Untersuchungshaft.

Infolge der Vergewaltigung ist in Berlin zum wiederholten Male eine politische Debatte über die Sicherheit im Görlitzer Park aufgekommen. Der Senat des Regierenden Bürgermeisters Kai Wegner (CDU) erarbeitete als Reaktion ein Sicherheitskonzept für den Park. Teil des Konzeptes ist die nächtliche Abriegelung des "Görli", was wiederum auf Kritik stieß.

Verwendete Quellen
  • Pressemitteilung der Berliner Staatsanwaltschaft vom 26. September 2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website