t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalBerlin

Berlin: Erfolgreiche Entschärfung von Weltkriegsbombe in Schmargendorf


Tausende evakuiert
Nach vielen Stunden: Entschärfung von Blindgänger erfolgreich

Von t-online, mpr, nhe

21.02.2024Lesedauer: 2 Min.
Die 250 Kilogramm Weltkriegsbombe: Sie wurde von Experten entschärft.Vergrößern des BildesDie 250 Kilogramm Weltkriegsbombe: Sie wurde von Experten entschärft. (Quelle: twitter.com/Polizei Berlin)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

In Berlin-Schmargendorf hat am Mittwoch ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg Polizei und Anwohner in Atem gehalten. Jetzt hat die Polizei die Bombe entschärft.

Spezialisten der Berliner Polizei haben einen Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft. Das teilte die Behörde auf dem Portal X (vormals Twitter) mit. Die Evakuierung von Anwohnern rund um die Mecklenburgische Straße in Schmargendorf hatte am Mittwochmorgen um 9 Uhr begonnen – und viele Stunden gedauert. 330 Beamte waren dafür im Einsatz.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Bereits um 10.30 Uhr teilte die Polizei mit, dass die Evakuierung in vollem Gange sei. Rund 7.500 Personen aus rund 30 Wohnblöcken mussten ihre Wohnungen verlassen, zahlreiche Straßen wurden gesperrt. Zwischenzeitlich flog sogar ein Hubschrauber über den Sperrkreis, um sich einen Überblick zu verschaffen. Erst um 16.05 Uhr vermeldete die Polizei, dass sich die Evakuierung "in den letzten Zügen" befinde. Einige Personen mussten zu diesem Zeitpunkt demnach noch per Krankentransport herausgebracht werden. Die Entschärfung begann laut Polizei um 16.35 Uhr. Um kurz nach 18 Uhr wurde die Weltkriegsbombe dann erfolgreich unschädlich gemacht, teilte die Polizei mit: "Der Sperrkreis wurde aufgehoben".

Weltkriegsbombe gefunden: Drei Kindertagesstätten im Radius

Der 250 Kilogramm schwere Blindgänger war am Dienstagmittag bei Bauarbeiten gefunden worden. Da von der Bombe laut Polizei keine unmittelbare Gefahr ausging, entschieden sich die Kriminaltechniker der Behörde für eine Entschärfung erst am Mittwoch.

Der Sperrkreis verlief in einem Radius von 500 Metern um die Fundstelle. Für Betroffene stellte das Bezirksamt von Charlottenburg-Wilmersdorf drei Notunterkünfte bereit. Von der Evakuierung waren auch drei Kindertagesstätten betroffen. Insgesamt sieben Kleingartenanlagen in der Nähe durften ebenfalls nicht betreten werden. Darunter waren große Verkehrsachsen wie die Mecklenburgische Straße, die Forckenbeckstraße, die Schlangenbader Straße und die Wiesbadener Straße. Auch der Abzweig der Stadtautobahn 100 ab der Anschlussstelle Schmargendorf war dicht.

Verwendete Quellen
  • twitter.com: Tweets von @polizeiberlin
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website