t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalBerlin

Berlin-Kreuzberg: Polizisten angegriffen – drei junge Männer festgenommen


Drei Festnahmen
Junge Männer attackieren Polizisten in Kreuzberg

Von t-online, mkr

02.03.2024Lesedauer: 1 Min.
Polizisten führen einen der jungen Männer ab: Alle drei Angreifer kamen in Gewahrsam.Vergrößern des BildesPolizisten führen einen der jungen Männer ab: Alle drei Angreifer kamen in Gewahrsam. (Quelle: Morris Pudwell)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Eine nächtliche Auseinandersetzung ist in Berlin-Kreuzberg eskaliert, als Polizisten eingriffen. Drei Männer wurden nach Angriffen auf Beamte festgenommen.

Polizeibeamte sind in der Nacht auf Samstag in Berlin-Kreuzberg von drei jungen Männern angegriffen und verletzt worden. Der Vorfall habe sich an der Kreuzung Reichenberger Straße Ecke Adalbertstraße, wo zunächst eine körperliche Auseinandersetzung zwischen zwei Männern die Aufmerksamkeit von Zivilpolizisten erregt habe, heißt es in einer Pressemitteilung der Berliner Polizei.

Die Beamten gaben sich als Polizisten zu erkennen und schritten ein, um die Streitenden zu trennen. Dabei leistete ein 18-jähriger Mann Widerstand gegen seine Festnahme und unternahm einen Fluchtversuch. Nachdem er schließlich beruhigt werden konnte, griff ein hinzugekommener 19-Jähriger einen der Polizisten mit einem Faustschlag an und versuchte, den bereits festgenommenen 18-Jährigen zu befreien. Zusätzliche Einsatzkräfte mussten eingreifen und nahmen auch ihn fest.

Berlin: Weiterer 19-Jähriger greift Polizisten an

Kurz darauf versuchte den Angaben zufolge ein weiterer 19-Jähriger durch Faustschläge die Einsatzkräfte zu attackieren – mit dem Ziel, die beiden anderen Männer aus dem Polizeigewahrsam zu befreien. Auch dieser Angreifer wurde letztendlich festgenommen.

Drei Polizisten wurden bei den Angriffen an Schulter, Gesicht und Knie verletzt. Dennoch hätten alle Beamten ihren Dienst fortsetzen können, hieß es.

Gegen die drei Männer wird nun wegen des Verdachts des Widerstands gegen und Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, der versuchten Gefangenenbefreiung sowie Körperverletzung ermittelt. Alle drei Angreifer kamen in Polizeigewahrsam.

Verwendete Quellen
  • berlin.de: Mitteilung der Berliner Polizei vom 2. März 2024
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website