t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalBerlin

Berlin: Späti-Besitzer erkennt Ex-RAF-Terroristen Burkhard Garweg


Späti-Besitzer erkennt Ex-RAF-Terroristen
"Ich dachte, er ist normal"


Aktualisiert am 05.03.2024Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Berlin-Friedrichshain: In diesem Späti am Markgrafendam kaufte gesuchte Ex-RAF-Terrorist Burkhard Garweg laut des Betreibers regelmäßig ein.Vergrößern des Bildes
Berlin-Friedrichshain: In diesem Späti am Markgrafendamm kaufte der gesuchte Ex-RAF-Terrorist Burkhard Garweg laut dem Betreiber regelmäßig ein. (Quelle: Fotomontage: Staatsanwaltschaft Verden/LKA Niedersachsen // Kristina Sirjanow / t-online)

Der gesuchte Ex-RAF-Terrorist Burkhard Garweg lebte in einem Container auf einem Gelände der linken Szene. t-online sprach mit einem Spätibetreiber, der Garweg mit Tabak und Bier versorgte.

Die Verwunderung steht dem Betreiber des "Minimarkts" am Markgrafendamm 13 in Berlin-Friedrichshain ins Gesicht geschrieben. In seinem Laden scheint alles seinen gewohnten Gang zu gehen, doch auf der Straße wimmelt es von Polizisten und Journalisten.

Nur wenige Meter von seinem Laden entfernt befindet sich das Gelände des "Fips" (Friedrichshainer Infrastruktur Projekt in Selbstverwaltung). Dort wurde der Bauwagen des ehemaligen RAF-Terroristen Burkhard Garweg beschlagnahmt. Nach Garweg wird gefahndet. Der Spätibesitzer kannte ihn gut.

"Er kam oft mit seinem Hund vorbei. Meistens hat er Tabak und Bier gekauft", erzählt der Ladenbesitzer t-online und zieht an seiner Zigarette. Er urteile nicht über seine Kunden, sagt er. Manche sehe er oft, andere nur ab und zu. Aber Garweg sei ihm im Gedächtnis geblieben. "Natürlich würde ich ihn wiedererkennen, wenn er noch einmal durch die Tür käme", sagt er und zeigt auf ein Fahndungsfoto, das in einer Zeitung abgedruckt ist.

Garweg sei ihm in Erinnerung geblieben, weil er immer mit seinem Hund zum Späti gekommen sei. "Er war immer sehr nett, nicht auffällig. Für mich war das eine große Überraschung. Ich dachte, er ist normal wie alle anderen", sagt der Spätibetreiber.

Der Ladenbesitzer stammt aus Vietnam. Seit 2018 betreibt er den Späti am Markgrafendamm, in dem auch asiatische Lebensmittel verkauft werden. Die Menschen, die auf dem Gelände der linken Szene leben, kommen regelmäßig in seinen Laden. "Es sind immer neue Gesichter, die Leute kommen aus Spanien, aus Italien. Hier ist immer was los", sagt er.

Ermittler sind dicht dran

Nach der Durchsuchung des Bauwagen-Geländes am Sonntag hat das Landeskriminalamt Niedersachsen bestätigt, dass der frühere RAF-Terrorist Garweg dort in einem Baucontainer lebte. Am frühen Montagmorgen wurde der rund acht Meter lange und 2,50 Meter breite, mit Blech verkleidete Bauwagen abgeschleppt. Er werde kriminaltechnisch untersucht.

Neben Garweg (55) fahnden die Ermittler auch nach dem früheren RAF-Terroristen Ernst-Volker Staub (69). Der Ermittler zeigte sich optimistisch, in Kürze bei Garweg einen Fahndungserfolg erzielen zu können. Lesen Sie hier, wie die Suche nach Garweg und Staub bisher verlief.

Die Dritte im Trio, die ehemalige RAF-Terroristin Daniela Klette (65), war am vergangenen Montag in Berlin festgenommen worden. Die drei sollen der linksextremistischen Rote Armee Fraktion (RAF) angehört haben, die bis in die 90er-Jahre mordete. Vor mehr als 30 Jahren gingen sie in den Untergrund.

Verwendete Quellen
  • Reporter vor Ort
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website