t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalBerlin

Elon Musk bei Tesla-Gigafactory in Grünheide angekommen – mit Nachwuchs


Tesla-Boss kommt nicht allein
Mit Nachwuchs: Elon Musk in Grünheide angekommen

Von t-online, mpr

Aktualisiert am 13.03.2024Lesedauer: 2 Min.
13.03.2024, Brandenburg, Grünheide: Tesla-Chef Elon Musk spricht in der Tesla Gigafactory Berlin-Brandenburg zu den Mitarbeitern und trägt dabei ein Kind auf den Schultern.Vergrößern des BildesElon Musk mit Kind: Der Tesla-Chef hat die Gigafactory in Grünheide bei Berlin besucht. (Quelle: Sebastian Gollnow)
Auf WhatsApp teilen

Elon Musk hat am Mittwoch Teslas Gigafactory vor den Toren Berlins besucht. Und der Vorstandschef des Elektroautomobilherstellers kam nicht alleine nach Deutschland.

Tesla-CEO Elon Musk ist in Berlin gelandet und hat die Gigafactory des Elektroautobauers besucht. In Grünheide südöstlich der Hauptstadt wurde Musk von den Tesla-Mitarbeitern mit Jubel und "Elon"-Rufen begrüßt. Fotos zeigen Musk mit einem Mikrofon in der Hand, wie er vor Mitarbeitern der Produktionsstätte in Brandenburg spricht. Dabei trägt er seinen Sohn auf den Schultern oder auf dem Arm.

Musks Besuch ist die Reaktion auf eine Attacke auf die Stromversorgung von Tesla. Der Fahrzeughersteller hatte seine Produktion für mehrere Tage stoppen müssen, nachdem Umweltaktivisten einen Brandanschlag auf einen Strommast in der Nähe des Firmengeländes verübt hatten. Aktuell ist Tesla wieder an das Stromnetz angeschlossen.

Am Mittwoch kamen zum ersten Mal seit dem Vorfall alle Beschäftigten der Frühsicht zum Dienst, wie eine Unternehmenssprecherin mitteilte. "Mit der Frühschicht sind wir wieder die volle Belegschaft und produzieren auch wieder", hieß es auf Anfrage der Deutschen Presseagentur. Das vollständige Hochfahren der Produktion könnte jedoch noch Zeit in Anspruch nehmen.

Tesla-Werksleiter: Ein Tarifvertrag ist nicht nötig

Neben Musk sprach am Mittwoch auch André Thierig zur Tesla-Belegschaft. "Das ist ein Anschlag auf die Giga-Fabrik", sagte der Werksleiter mit Blick auf die Aktion der Umweltschützer. "Wir halten alle zusammen." Außerdem versprach er ein Bonussystem für die Mitarbeiter. Ein Tarifvertrag sei nicht nötig.

Während seiner Stippvisite in Berlin sowie der Umgebung der Hauptstadt soll Elon Musk sich mit Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) und Wirtschaftsminister Jörg Steinbach (SPD) zu Gesprächen treffen. Das berichtet der "RBB" unter Berufung auf Brandenburger Koalitionskreise.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website