t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalBerlin

EM 2024 in Berlin: "Molecule Man" trägt Fußballtrikots – das steckt dahinter


Wer hinter der Aktion steckt
"Molecule Man" trägt Fußballtrikots

Von t-online, cch

15.06.2024Lesedauer: 2 Min.
"Molecule Man" in Berlin: Die Figuren sind nun Trikots von Manuel Neuer, Florian Wirtz und Toni Kroos geschmückt.Vergrößern des Bildes"Molecule Man" in Berlin: Die Figuren sind nun mit Trikots von Manuel Neuer, Florian Wirtz und Toni Kroos geschmückt. (Quelle: Matthias Koch/imago-images-bilder)
Auf WhatsApp teilen

Er trug in der Vergangenheit bereits eine bunte Sturmhaube und eine orangefarbene Rettungsweste: Nun wurde dem "Molecule Man" auf der Spree Fußballtrikots verpasst.

Trikots in Übergröße: Die Skulptur "Molecule Man" in Berlin ist während der Europameisterschaft in Berlin in Fußballtrikots gehüllt. Bereits am vergangenen Mittwoch und Donnerstag brachten Industriekletterer die maßgeschneiderten Shirts an den drei Figuren auf der Spree an. Das sei gar nicht so einfach gewesen, teilte der für die Umsetzung zuständige Eventausstatter APA Brands Events Solutions auf dem sozialen Netzwerk Linkedin mit. Sowohl Maßnehmen als auch Montage mussten demnach vom Wasser aus erfolgen – "ein nicht ganz unkritisches Unterfangen".

Weiß, schwarz und lila tragen die überlebensgroßen menschlichen Figuren nun. Ein hat ein Heimtrikot mit dem Namen des Mittelfeldspielers Toni Kroos auf dem Rücken an. Die zweite trägt Manuel Neuers Torwarttrikot und die dritte ist mit einem Auswärtstrikot gekleidet, auf das der Name von Florian Wirtz gedruckt ist. Das Ganze ist eine Werbeaktion von Adidas, für die eine offizielle Genehmigung eingeholt worden ist.

"Molecule Man" steht seit 1999 in Berlin

Dem "Molecule Man" ist in den vergangenen Jahren schon mehrfach Kleidung "angezogen" worden. So trug eine der Figuren im Mai 2020 eine Rettungsweste. "Anarche Berlin" wollte damit auf das Sterben von Geflüchteten im Mittelmeer aufmerksam machen. Zwei Monate später setzten Aktivisten des linken Hausprojekts "Liebig 34" einer Figur des Kunstwerks eine Sturmhaube in Regenbogenfarben auf.

Die "Molecule Man" wurden von dem US-amerikanischen Bildhauer Jonathan Borofsky entworfen. Sie stehen seit 1999 in Berlin zwischen Elsenbrücke und Oberbaumbrücke. Sie sollen das Aufeinandertreffen der drei damaligen Bezirke Treptow, Kreuzberg und Friedrichshain darstellen, aber auch die Vereinigung von Molekülen aller Menschen. Die 30 Meter hohen menschlichen Figuren sind aus gelochten Aluminiumplatten gefertigt. Sie sind zu einem Wahrzeichen Berlins geworden.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel



TelekomCo2 Neutrale Website