Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Verfolgungsjagd auf A100 in Berlin: Mann rast mit 190 km/h – zu Rap-Video-Dreh

Tempo 80 erlaubt  

Mann rast mit 190 km/h zu Rap-Videodreh über Autobahn

22.05.2020, 18:57 Uhr | dpa

Verfolgungsjagd auf A100 in Berlin: Mann rast mit 190 km/h – zu Rap-Video-Dreh. Ein Polizist führt eine Verkehrskontrolle durch (Symbolbild): Auf der Stadtautobahn hat die Polizei einen Raser gestoppt. (Quelle: dpa/Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa-tmn/Archivbild)

Ein Polizist führt eine Verkehrskontrolle durch (Symbolbild): Auf der Stadtautobahn hat die Polizei einen Raser gestoppt. (Quelle: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa-tmn/Archivbild/dpa)

In Berlin hat die Polizei einen Raser geschnappt. Mit mehr als doppelt so hoher Geschwindigkeit wie erlaubt preschte er über die A100. Er wollte wohl zu einem Rap-Video-Dreh.

Ein 25-Jähriger ist in Berlin 110 Kilometer pro Stunde zu schnell über die Autobahn 100 gerast, weil er nach eigener Aussage zum Dreh eines Rap-Videos musste. Der Mann wurde am Donnerstagnachmittag mit Tempo 190 – erlaubt ist dort Tempo 80 – nach einer Verfolgung auf dem Stadtring angehalten, wie die Polizei mitteilte. 

Er muss nun für drei Monate auf seinen Führschein verzichten und ein Bußgeld in Höhe von 1.360 Euro zahlen. Außerdem bekommt er zwei Punkte in der Flensburger Verkehrssünderkartei.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: