Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Berlin führt Maskenpflicht an Schulen ein – an diesen Orten gilt sie

Als zweites Bundesland  

Berlin führt Maskenpflicht an Schulen ein

30.07.2020, 17:44 Uhr | dpa, t-online.de, vss

Berlin führt Maskenpflicht an Schulen ein – an diesen Orten gilt sie. Drei Schülerinnen tragen Mundschutz auf dem Schulgelände (Symbolbild): In Berlin könnte schon bald eine Maskenpflicht an Schulen kommen. (Quelle: imago images/Rupert Oberhäuser)

Drei Schülerinnen tragen Mundschutz auf dem Schulgelände (Symbolbild): In Berlin könnte schon bald eine Maskenpflicht an Schulen kommen. (Quelle: Rupert Oberhäuser/imago images)

In wenigen Tagen läuft der reguläre Schulbetrieb in Berlin wieder an. Der Senat hat dafür nun die Einführung einer Maskenpflicht angekündigt.

Berlin wird im Kampf gegen das Coronavirus eine Maskenpflicht an Schulen einführen. Die Regelung soll nach dem Ende der Sommerferien für Schüler, Lehrer und andere Beschäftigte in Schulgebäuden gelten, wie Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) am Donnerstag mitteilte. Sie müssen einen Mund-Nasen-Schutz zum Beispiel auf Fluren, in Aufenthalts- und Gemeinschaftsräumen oder der Toilette tragen. In Unterrichtsräumen, auf dem Pausenhof oder im Hort soll diese Verpflichtung nicht gelten.

Einen Tag war die Pflicht erst in der Diskussion. "Wir sind noch nicht zu einem abschließenden Ergebnis gekommen, aber es geht nach Rücksprache mit Wissenschaftlern in die Richtung, dass das Tragen von einem Mund-Nasen-Schutz außerhalb der Klassenräume in Fluren, im Treppenhaus, in den Pausen und in den Gemeinschaftsräumen gelten soll", zitierte die "Berliner Morgenpost" Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD).

Martin Klesmann, Sprecher der Bildungsverwaltung, ergänzte: "Es laufen noch Abstimmungen, auch mit Verbänden." Es seien auch noch rechtliche Fragen offen. Die Planungen liefen darauf hinaus, dass die Pflicht nicht im Unterricht gelten solle, auch nicht in AGs oder bei der Betreuung im Hort.

Pflicht ist keine Option für Grund- und Förderschulen

Bisher war eine Pflicht, eine Mund-Nasen-Bedeckung in der Schule zu tragen, nicht vorgesehen. Es gebe solche Anregungen aber von Seiten einiger Schulleiter, sagte Dieter Haase aus dem Vorstand der Berliner GEW am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. "Das kann in den höheren Klassen, Sekundarstufe I und II, relativ einfach durchgesetzt werden. Es sollte aber den schulischen Möglichkeiten angepasst sein."

Grundsätzlich sieht Haase das Maskentragen in der Schule positiv und befürwortet auch, dass eine gesetzliche Grundlage dafür geschaffen wird, es verpflichtend zu machen. Allerdings sei es keine gute Idee, sie verbindlich für alle Schule anzuordnen.

Sandra Scheeres (Quelle: dpa/Jörg Carstensen/Archivbild)Berlins Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD): Sie befürwortet eine Maskenpflicht an Schulen.

"In einer Förderschule würden die Kollegen mit dem Kopf schütteln, wenn eine Maskenpflicht eingeführt würde", sagte Haase. "Und auch in der Grundschule kann ich mir das relativ schlecht vorstellen. Man muss die rechtlichen Möglichkeiten schaffen, aber es sollte eine Kann-Bestimmung sein." Schulleitungen und Gesamtkonferenz müssten sich dann darüber verständigen, wo es geht und wo nicht.

Der Schulbetrieb in Berlin soll am 10. August regulär starten. Mit der Maskenpflicht, die der Senat am kommenden Dienstag noch formal beschließen muss, ist Berlin eine Art Vorreiter unter den Bundesländern.

Baden-Württemberg ist Vorreiter

Bisher gilt eine offizielle Maskenpflicht nach den Sommerferien nur in Baden-Württemberg. An allen weiterführenden Schulen im Land soll zur Eindämmung des Coronavirus ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Die zu tragende Behelfsmaske wird vom Land Baden-Württemberg bereitgestellt, wie der SWR berichtet. Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) hatte bereits angekündigt, dass mehr als 27 Millionen Alltagsmasken sowie 800.000 FFP2-Masken auf Lager seien, heißt es.

Die Stadt Hamburg empfiehlt nach wie vor das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in Pausen oder im Schulbus. Eine Pflicht wird es zunächst jedoch nicht geben. Im Nachbarland Niedersachsen soll hingegen eine Maske auf den Schulfluren getragen werden.

In den Ländern Hessen und Sachsen sieht die Planung für den Schulstart nach den Ferien ähnlich aus. Die Schulleitung kann außerhalb des Präsenzunterrichtes das Maskentragen anordnen, eine generelle Pflicht wird auch hier nicht eingeführt.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal