Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Berlin: Erster Corona-Fall hinter Gittern – Insasse und Mitarbeiter isoliert

Mehrere Personen isoliert  

Erster Corona-Fall im geschlossenen Strafvollzug in Berlin

18.09.2020, 11:40 Uhr | dpa

Berlin: Erster Corona-Fall hinter Gittern – Insasse und Mitarbeiter isoliert. Die Jugendstrafanstalt Berlin in Plötzensee: Ein Insasse ist an Covid-19 erkrankt. (Quelle: imago images/ Rolf Kremming/Archivbild)

Die Jugendstrafanstalt Berlin in Plötzensee: Ein Insasse ist an Covid-19 erkrankt. (Quelle: Rolf Kremming/Archivbild/imago images)

In der Jugendstrafanstalt Berlin-Plötzensee ist ein Insasse an Covid-19 erkrankt. Es ist die erste bestätigte Infektion mit dem Coronavirus hinter Gittern.

Nach Monaten ohne Corona-Infektionen im geschlossenen Strafvollzug in Berlin gibt es jetzt einen ersten Fall. Ein 19-Jähriger sei nach der Einlieferung in die Untersuchungshaft der Jugendstrafanstalt positiv auf das Coronavirus getestet worden, sagte der Sprecher der Justizverwaltung, Sebastian Brux, am Freitag der dpa. Der Mann ohne Symptome der Krankheit Covid-19 sei jetzt in einer extra eingerichteten Station isoliert. Er verhalte sich kooperativ.

Er sowie ein weiterer Mann wurden den Angaben zufolge in der Nacht zum Mittwoch nach der Ankunft wie alle neuen Insassen zunächst in die Präventiv-Quarantäne-Station gebracht und dort getestet. Der zweite Eingelieferte bleibe dort zunächst weiter.

Mitarbeiter in Isolation

Justizmitarbeiter, die Kontakt zu dem 19-Jährigen hatten, seien nun in häuslicher Isolation, so der Sprecher.

In der Jugendstrafanstalt sitzen derzeit 224 jugendliche Straftäter oder Verdächtige. Insgesamt sind momentan in den Gefängnissen der Hauptstadt 3388 Insassen untergebracht.

Im offenen Vollzug, in dem Straftäter tagsüber das Gefängnis für eine Arbeit verlassen können, gab es seit Ausbruch der Pandemie im Frühjahr nach Justizangaben vier Corona-Fälle, die außerhalb der Haftanstalten festgestellt und behandelt wurden.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal