Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Berlin: Fußgänger von zwei Autos erfasst und gestorben

Verkehrsunfall in Spandau  

Fußgänger von Autos überfahren und gestorben

21.11.2020, 15:58 Uhr | dpa

Berlin: Fußgänger von zwei Autos erfasst und gestorben. Rettungswagen im Einsatz (Symbolbild): Ein 50-Jähriger ist in Spandau nach einem Verkehrsunfall gestorben. (Quelle: dpa/Marcel Kusch)

Rettungswagen im Einsatz (Symbolbild): Ein 50-Jähriger ist in Spandau nach einem Verkehrsunfall gestorben. (Quelle: Marcel Kusch/dpa)

Schlimmer Unfall mit einem Todesopfer in Spandau: Der Mann wurde nur 50 Jahre alt.

Beim Überqueren einer Straße ist ein Mann in Berlin-Spandau von zwei Autos erfasst worden und gestorben. Der 50-Jährige sei zuerst von einem Wagen angefahren und dann von einem weiteren überrollt worden, teilte die Polizei am Samstag mit.

In Hakenfelde war der Mann am Freitagnachmittag auf die Fahrbahn der Goltzstraße getreten als das Auto eines 88-Jährigen ihn erfasste und ihn auf die Gegenfahrbahn schleuderte. Dort wurde er von dem entgegenkommenden Wagen eines 51-Jährigen überfahren. Der Fußgänger starb noch am Unfallort. Der genaue Hergang des Unfalls war zunächst unklar. Die Polizei hat beide Autos für nähere Untersuchungen sichergestellt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal