Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Berlin: Messerattacke am Gesundbrunnencenter – Täter stellt sich

Lebensgefährliche Verletzungen  

Messerattacke in Gesundbrunnen – Täter stellt sich

23.01.2021, 13:00 Uhr | dpa, t-online

Berlin: Messerattacke am Gesundbrunnencenter – Täter stellt sich. Blick auf das Gesundbrunnencenter: In der Nähe soll sich eine Messerattacke ereignet haben. (Quelle: imago images/Schöning/Archivbild)

Blick auf das Gesundbrunnencenter: In der Nähe soll sich eine Messerattacke ereignet haben. (Quelle: Schöning/Archivbild/imago images)

Ein Hubschrauber der Polizei kreiste über Berlin: In der Nähe des Gesundbrunnencenters ist ein Mann mit einem Messer attackiert worden. Der Täter stellte sich nun der Polizei.

Nach dem Angriff auf einen Mann in Berlin-Gesundbrunnen hat sich der mutmaßliche Täter bei der Polizei gestellt. Er wurde festgenommen und sollte am Samstag einem Haftrichter vorgeführt werden, wie die Beamten mitteilten.

Die zwei Männer im Alter von 38 und 44 Jahren hatten sich den Angaben zufolge am Freitag gegen 16 Uhr an der Kreuzung Behmstraße/Jülicher Straße gestritten. Der Jüngere soll dem Älteren dabei lebensgefährliche Stichverletzungen zugefügt haben. Das Opfer musste im Krankenhaus notoperiert werden. Der mutmaßliche Angreifer flüchtete zunächst. Die Polizei fahndete unter anderem mit einem Hubschrauber nach dem Täter. Die Gründe für den Streit und der genaue Verlauf waren zunächst unklar.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal