Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Strafbefehl gegen Kontra K: Rapper muss 60.000 Euro zahlen

Polizisten beschimpft  

Strafbefehl gegen Rapper Kontra K erlassen

06.02.2021, 13:39 Uhr | t-online

Strafbefehl gegen Kontra K: Rapper muss 60.000 Euro zahlen. Kontra K bei einem Konzert (Archivbild): Er soll 60.000 Euro Strafe zahlen. (Quelle: imago images/Future Image)

Kontra K bei einem Konzert (Archivbild): Er soll 60.000 Euro Strafe zahlen. (Quelle: Future Image/imago images)

Erst vor wenigen Wochen hatte Rapper Kontra K mit einem Videodreh in der Berliner Innenverwaltung für Aufsehen gesorgt. Jetzt wird er wegen eines Streites mit der Polizei zur Kasse gebeten.

Der Rapper Kontra K hat einen Strafbefehl erhalten. Er soll 60.000 Euro an die Staatsanwaltschaft zahlen, das berichtet die "Bild". Bei einem Nachbarschaftsstreit habe der Rapper Polizisten als "Pfeifen" beschimpft. Schon im Juli 2019 hatte sich der Streit ereignet. 

Seine Nachbarn sollen sich nach Angaben von "Raptastisch" vom Lärm seines Hundes gestört gefühlt und ihn zur Rede gestellt haben. Nachdem der Streit eskalierte, musste die Polizei anrücken.

Der Berliner Rapper legte Beschwerde gegen den Strafbefehl ein, diese wurde allerdings abgelehnt, heißt es laut "Bild". Justizsprecher Martin Steltner erklärte: "Die Beschwerde des Betroffenen ist verworfen worden. Jetzt ist der Strafbefehl rechtskräftig."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: