Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Corona/Berlin: Grundschüler können ab 9. März wieder zur Schule – Kitas öffnen für alle

Kitas öffnen für alle  

Berliner Grundschüler können ab 9. März wieder zur Schule

02.03.2021, 15:07 Uhr | t-online

Corona/Berlin: Grundschüler können ab 9. März wieder zur Schule – Kitas öffnen für alle. Rucksäcke hängen im Flur einer Grundschule (Symbolbild): Alle Berliner Grundschüler sollen ab kommender Woche im Wechselunterricht unterrichtet werden.  (Quelle: imago images/Kirchner-Media)

Rucksäcke hängen im Flur einer Grundschule (Symbolbild): Alle Berliner Grundschüler sollen ab kommender Woche im Wechselunterricht unterrichtet werden. (Quelle: Kirchner-Media/imago images)

In Berlin kann ab 9. März auch die zweite Hälfte der Grundschüler wieder in den Wechselunterricht starten. In Kitas dürfen nun wieder alle Kinder betreut werden.

In Berlin sollen die 4. bis 6. Klassen am 9. März wieder zurück in die Schulen kommen. Der Senat hat bei seiner Sitzung am Dienstag eine entsprechende Vorlage von Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur zustimmend zur Kenntnis genommen. Ein formaler Senatsbeschluss ist in dem Fall nicht nötig.

Die Schülerinnen und Schüler sollen wegen der anhaltenden Corona-Pandemie Wechselunterricht bekommen, werden also in kleineren Lerngruppen abwechselnd in der Schule und mit Hilfe digitaler Lösungen zu Hause unterrichtet. Dadurch soll das Risiko verringert werden, sich mit dem Virus anzustecken. In den Schulen gilt außerdem Maskenpflicht.

Wohl Lockerungen für Oberschulen geplant

Die schrittweise Öffnung der Schulen geht damit weiter. Die Kinder der 1. bis 3. Klasse sind nach gut zwei Monaten Homeschooling schon seit dem 22. Februar wieder im Wechselunterricht. Auch Schüler der Abschlussjahrgänge können bereits in der Schule unterrichtet werden. Wie schnell und unter welchen Voraussetzungen der Unterricht wieder in den Schulen stattfinden soll, ist umstritten.

Wie der "Tagesspiegel" berichtet, sind weitere Lockerungen auch an den Oberschulen geplant. Hier schlägt die Bildungsverwaltung für Schüler ab Klasse 10 eine Rückkehr zum Wechselunterricht zum 17. März vor. Im Senat besteht dazu nach "Tagesspiegel"-Informationen Einigkeit. Die Präsenzpflicht soll demnach aber ausgesetzt bleiben. Unklar sei weiter, wie es mit den Klassen 7 bis 9 weitergehe. 

Kitas öffnen wieder für alle Kinder

Für Eltern von Kita-Kindern gibt es hingegen mehr Klarheit. Wie die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie am Dienstag nach einer Sitzung des Senats mitteilte, sollen die Berliner Kindertagesstätten ab kommendem Dienstag wieder für alle Kinder offen stehen. Damit endet der Notbetrieb. Geplant sei ein "eingeschränkter Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen".

Das Infektionsgeschehen in den Berliner Kitas sei in den vergangenen Wochen stabil sehr gering gewesen, begründete die Senatsverwaltung ihre Entscheidung. Berlin hatte den Kita-Betrieb vom 22. Februar an wieder etwas hochgefahren. Die Auslastung im Rahmen der sogenannten Notversorgung stieg von 50 Prozent der normalen Kapazität auf 60 Prozent.

Von kommender Woche an soll es für alle Kinder ein "Betreuungsangebot" von mindestens sieben Stunden pro Tag geben. Außerdem ist vorgesehen, dass jede Kita mindestens eine Gruppe mit einer Betreuungsdauer von bis zu neun Stunden anbietet. Die Betreuung soll möglichst in stabilen Gruppen stattfinden, um Kontakte und damit Ansteckungsrisiken zu verringern.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal