Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Berliner Philharmoniker: Karten für Testkonzert in "wenigen Minuten ausverkauft"

Große Nachfrage  

Testkonzert der Berliner Philharmoniker schnell ausverkauft

12.03.2021, 14:38 Uhr | dpa

Berliner Philharmoniker: Karten für Testkonzert in "wenigen Minuten ausverkauft". Die Berliner Philharmoniker spielen ein Open-Air-Konzert am Brandenburger Tor (Archivbild): Mitte März dürfen sie erstmals wieder vor 1.000 Menschen spielen. (Quelle: dpa/Paul Zinken)

Die Berliner Philharmoniker spielen ein Open-Air-Konzert am Brandenburger Tor (Archivbild): Mitte März dürfen sie erstmals wieder vor 1.000 Menschen spielen. (Quelle: Paul Zinken/dpa)

Nur wenige Minuten hat es gedauert, da waren die 1.000 Karten für das erste Konzert der Berliner Philharmoniker seit einem Jahr vergriffen. Die Veranstaltung ist Teil eines Pilotprojekts in der Hauptstadt.

Die Berliner Philharmoniker wollen noch im März ein Testkonzert spielen – die Karten waren schnell weg. Das Konzert sei "innerhalb weniger Minuten ausverkauft" gewesen, teilte eine Sprecherin am Freitagvormittag mit. Das Sinfoniekonzert am nächsten Samstag (20. März) gehört zu einem Pilotprojekt – das Publikum wird vorab auf das Coronavirus getestet.

Das Orchester und sein Chefdirigent Kirill Petrenko würden zum ersten Mal seit dem Lockdown im März 2020 wieder ein Konzert vor 1.000 Zuhörerinnen und Zuhörern geben, teilte die Philharmonie mit. Noch sind die Bühnen in Berlin wegen der Pandemie geschlossen.

Pilotprojekt zur Öffnung der Bühnen

Mehrere Berliner Kultureinrichtungen haben sich für das Pilotprojekt zusammengetan. Dazu gehören etwa die Staatsoper Unter den Linden, die Volksbühne und die Clubcommission. Sie planen insgesamt neun Veranstaltungen bis Anfang April. Das Publikum muss vorab einen Corona-Test machen lassen, im Saal Abstand halten und während der Vorstellung einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Die Erkenntnisse der Testdurchläufe würden gemeinsam ausgewertet und anderen Institutionen zur Verfügung gestellt, hatte Kultursenator Klaus Lederer (Linke) am Donnerstag mitgeteilt. Den Auftakt macht das Berliner Ensemble am Freitag (19. März), die Philharmoniker planen dann am Tag darauf ihr Testkonzert. Eine Aufzeichnung des Konzerts soll am Ostersonntag bei Arte zu sehen sein.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: