• Home
  • Regional
  • Berlin
  • Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 4,2: Zwei Kreise weiter bei 0


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFrau in Ausländeramt niedergestochenSymbolbild für einen TextRWE will auf Gasumlage verzichtenSymbolbild für einen TextDas ist die "Mogelpackung des Monats"Symbolbild für ein VideoAufnahmen zeigen "Feuertornados"Symbolbild für einen TextIW: Gaskrise gefährdet etliche JobsSymbolbild für einen TextYouTube löscht Kanäle des "Drachenlords"Symbolbild für ein VideoFrau landet mit Auto in PoolSymbolbild für einen TextQuiz: Wie viel Fleisch ist gut für uns?Symbolbild für einen TextMareile Höppner verlässt die ARDSymbolbild für einen TextPostbote versteckt Tausende Briefe daheimSymbolbild für einen TextUnfall: 18-jährige Motorradfahrerin totSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Drama erntet deutliche KritikSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 4,2: Zwei Kreise weiter bei 0

Von dpa
19.06.2021Lesedauer: 1 Min.
Coronavirus - Berlin
Medizinisch geschultes Personal legt das Wattestäbchen von einem Corona-Schnelltest in eine Lösung. (Quelle: Kay Nietfeld/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Sachsen-Anhalt hat sich das Corona-Infektionsgeschehen erneut abgeschwächt. Am Samstagmorgen meldete das Robert Koch-Institut (RKI) 4,2 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen. Am Freitag waren es noch 4,6 und am Donnerstag 5,1 gewesen. Binnen 24 Stunden wurden in Sachsen-Anhalt laut RKI 13 neue Corona-Fälle und zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus erfasst.

Im Jerichower Land und in der kreisfreien Stadt Dessau-Roßlau lag die Sieben-Tage-Inzidenz am Samstag weiter bei 0. Den höchsten Wert aller Kreise in Sachsen-Anhalt gab das RKI mit 15,6 für den Altmarkkreis Salzwedel an.

Sachsen-Anhalt gehört somit weiter zu den Bundesländern mit dem geringsten Corona-Infektionsgeschehen. Eine geringere Sieben-Tage-Inzidenz wies das RKI nur für Mecklenburg-Vorpommern mit 2,8 aus, 4,4 für Brandenburg. Der bundesweite Wert lag bei 10,3.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Luxus-Trip nach London? Neue Vorwürfe gegen Schlesinger – Sender äußert sich
CoronavirusDessau-RoßlauRKITodesfall

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website