Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Brennende Autos in Neukölln und Kreuzberg

Berlin  

Brennende Autos in Neukölln und Kreuzberg

11.10.2021, 07:13 Uhr | dpa

Brennende Autos in Neukölln und Kreuzberg. Feuerwehr

Das Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Feuerwehrfahrzeugs. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Wieder haben in der Nacht in Berlin Autos gebrannt. Wie die Feuerwehr mitteilte, stand am Montagmorgen in einem Parkhafen an der Hobrechtstraße in Berlin-Neukölln ein Auto in Flammen. Es wurde nahezu vollständig zerstört. Die rechts und links davon abgestellten Wagen wurden durch die Hitze beschädigt. Menschen wurden laut Feuerwehr nicht verletzt.

Etwa zur gleichen Zeit habe auch in der Muskauer Straße in Berlin-Kreuzberg ein Kleinbus gebrannt. Die Flammen griffen auf eine Baustellentoilette daneben über, die ebenso wie der Kleinbus ausbrannte. Bei zwei weitere Fahrzeugen entstanden Hitzeschäden.

Die Polizei ermittelt bei beiden Bränden wegen des Verdachts der Brandstiftung. In den vergangenen Monaten brannten in Berlin immer wieder Autos. Die Polizei geht in vielen dieser Fälle von Brandstiftung aus.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: