Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Alba gegen nächsten Euroleague-Titelkandidat

Berlin  

Alba gegen nächsten Euroleague-Titelkandidat

02.12.2021, 10:58 Uhr | dpa

Alba gegen nächsten Euroleague-Titelkandidat. Israel Gonzalez

Albas Headcoach Israel Gonzalez steht gestikulierend am Rand des Courts. Foto: Andreas Gora/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Nach dem Heimsieg zuletzt gegen Maccabi Tel Aviv will Alba Berlin den nächsten Favoriten der Euroleague überraschen. Am Freitag empfangen die Berliner daheim in AX Armani Mailand den Drittplatzierten der vergangenen Saison (20.00 Uhr/Magentasport). "Sie sind auch in dieser Saison wieder ein Kandidat auf den Titel", sagte Trainer Israel Gonzalez.

Mailand ist aktuell Tabellenvierter, hat aber die vergangenen drei Spiele allesamt verloren. "Sie wollen sicherlich Wiedergutmachung und werden mit Wut im Bauch kommen", sagte Gonzalez warnend. Sein Team müsse sich darauf einstellen und sich auf die eigenen Dinge konzentrieren. "Wenn es uns gelingt, über das gesamte Spiel in unserem Rhythmus zu behalten, werden wir unsere Chancen haben. Aber es wird schwer", sagte der Spanier.

Ein wichtiger Faktor könnte auch wieder Christ Koumadje sein. Nach seiner Verletzungspause fand der 2,21 Meter große Center aus dem Tschad in den vergangenen Spielen mehr und mehr seinen Rhythmus. "Er kommt Stück für Stück in Form. Aber bei seiner Größe braucht er dafür mehr Zeit als ein Spieler, der nur 1,80 Meter groß ist", erklärte Gonzalez. Er wird gebraucht, denn Alba gehört gerade bei den Defensivrebounds zu den schlechtesten Teams der Euroleague. "Da kann er uns sehr helfen", betonte der Alba-Coach.

Alba ist aktuell Tabellenvierzehnter, kann aber jetzt komplett ausgeruht in die Partie gehen. Das Wochenende war frei und "das hat wirklich jedem gut getan", sagte Koumadje. Zudem konnte sich das Team eine ganze Woche auf Mailand vorbereiten. Eine Rarität in dieser Saison. "Wir haben jetzt alle verletzten Spieler zurück und hatten einige gute Trainings, die uns wieder auf eine gemeinsame Linie gebracht haben", sagte Koumadje.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: