Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Doppelter Auswärts-Einsatz für Tischtennis-Damen

Berlin  

Doppelter Auswärts-Einsatz für Tischtennis-Damen

09.12.2021, 09:29 Uhr | dpa

Die Tischtennis-Damen vom TTC Berlin Eastside stehen am Wochenende nach knapp sechs Wochen Spielpause in der Bundesliga vor einem doppelten Auswärts-Einsatz. Am Samstag (13.00 Uhr) treten die Hauptstädterinnen beim bisher noch punktlosen Liga-Letzten SV Böblingen an, 25 Stunden später ist die Mannschaft von Trainerin Irina Palina zu Gast beim Tabellen-Sechsten TTG Bingen/Münster-Sarmsheim.

Eastside ist mit 9:1 Zählern Liga-Erster vor dem TSV Schwabhausen und der DJK Kolbermoor (je 7:3). "Wir werden nicht in der denkbar besten Besetzung antreten, aber auf jeden Fall ein Team aufbieten, das fürs Gewinnen taugt", sagte Manager Andreas Hain. "Unser Ziel ist und bleibt es, uns mit einem der beiden Top-Ränge in der Normalrunde so schnell wie möglich fix für das Playoff-Halbfinale zu qualifizieren."

Xiaona Shan wird nicht dabei sein und Nina Mittelham wird laut Hain "nur dann spielen, wenn es noch andere Verletzungs- oder Krankheitsausfälle gibt". Ihr Eastside-Debüt wird dagegen Lin Ye, gebürtige Chinesin mit Singapur-Staatsbürgerschaft, geben. Die 25-Jährige ist Nummer 61 der aktuellen Weltrangliste. Die beiden Partien am Wochenende schließen für Eastside die Hinrunde ab. Die Rückrunde beginnt für den TTC am 30. Januar 2022 in Kolbermoor.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: