Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Gr├╝ne bezeichnen Verschw├Ârungsmythen als "schockierend"

Von dpa
14.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Kardinal Gerhard Ludwig M├╝ller
Kardinal Gerhard Ludwig M├╝ller breitet im Dom die Arme aus. (Quelle: Andreas Arnold/dpa/Archivbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Vier ostbayerische Gr├╝nen-Bundestagsabgeordnete haben den fr├╝heren Regensburger Bischof, Kardinal Gerhard Ludwig M├╝ller, scharf f├╝r dessen ├äu├čerungen zur Corona-Pandemie angegriffen. M├╝ller hatte in einem Interview Verschw├Ârungsmythen ├╝ber eine angeblich geplante Gleichschaltung der Menschen und einen ├ťberwachungsstaat verbreitet. Er sprach davon, dass hinter den Ma├čnahmen eine finanzkr├Ąftige Elite stecken w├╝rde.

Die ├äu├čerungen seien "schockierend", schrieben die Abgeordneten in einem offenen Brief an M├╝ller und dessen Nachfolger in Regensburg, Bischof Rudolf Voderholzer. "Gerade bei einem ranghohen und prominenten Diener der katholischen Kirche h├Ątten wir es nicht f├╝r m├Âglich gehalten, dass derma├čen krude und demokratiefeindliche Verschw├Ârungstheorien ganz offen und ungehemmt zu Tage treten." M├╝ller bediene sich auch "brandgef├Ąhrlicher antisemitischer Chiffren".

Weiter schrieben die Politiker: "Sie vergessen oder schlimmer ignorieren dabei, dass es Menschen gibt, die den Aussagen eines Kardinals eine hohe Glaubw├╝rdigkeit schenken. Der damit einhergehenden Verantwortung werden Sie leider nicht gerecht. Das ist schwer ertr├Ąglich."

Auch ein Sprecher der Deutschen Bischofskonferenz hatte sich bereits verwundert ├╝ber M├╝llers ├äu├čerungen gezeigt. "Kardinal M├╝ller spricht hier - davon gehe ich aus - als Privatperson", sagte er.

Der 73-j├Ąhrige M├╝ller war einst vom damaligen Papst Benedikt XVI. als Chef der Glaubenskongregation in den Vatikan geholt worden. Dort schied er nach nur einer Amtszeit von f├╝nf Jahren aber schon wieder aus. Papst Franziskus berief M├╝ller im vergangenen Juni in das h├Âchste Gericht der r├Âmischen Kurie - die Signatura Apostolica (Apostolische Signatur).

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Wie Neuk├Âlln gegen illegalen M├╝ll ank├Ąmpft ÔÇô oder auch nicht
Von Ella Str├╝bbe
Katholische Kirche

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website