Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Berlin: Verlängerung der S-Bahn in Spandau kann geplant werden

Senat und Eisenbahngesellschaft einig  

Ausbau der S-Bahn in Spandau kann geplant werden

14.01.2022, 17:49 Uhr | dpa

Berlin: Verlängerung der S-Bahn in Spandau kann geplant werden.  (Quelle: imago images/Rüdiger Wölk)

Zug der Berliner Verkehrsbetriebe: Bald führt die Linie über den Bahnhof Spandau hinaus. (Quelle: Rüdiger Wölk/imago images)

Der erste Schritt für die Spandauer S-Bahn-Verlängerung ist getan. Die Havelländische Eisenbahngesellschaft und der Berliner Senat haben dazu eine Finanzierungsvereinbarung unterzeichnet. 

Bis zur Falkenseer Chaussee soll die Strecke dann führen, so der Verkehrsbund Berlin-Brandenburg. Die Trasse der sogenannten Bötzowbahn soll dann in Zukunft als Verbindung vom Bahnhof Spandau bis zum Falkenhagener Feld fungieren.

Das Schienen-Ausbauprogramm der Länder Brandenburg und Berlin plant zudem eine Verlängerung der Strecke entlang der Hamburger Bahn nach Falkensee und Finkenkrug. Beide Projekte sollen aufeinander abgestimmt werden. Für die Bötzowbahn sind auch zwei neue Stationen vorgesehen: Seegefelder Straße und Falkenhagener Feld. Untersucht wird auch, ob die S-Bahn später noch von der Falkenseer Chaussee zum Johannesstift verlängert werden kann.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: