Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Zwei Schwerverletzte nach Streit mit Schreckschusswaffen

Von dpa
Aktualisiert am 25.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Ein Polizeiwagen im Einsatz (Symbolbild): Am Montagabend kam es zu bewaffneten Auseinandersetzungen.
Ein Polizeiwagen im Einsatz (Symbolbild): Am Montagabend kam es zu bewaffneten Auseinandersetzungen. (Quelle: Alexander Pohl/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bei einer bewaffneten Auseinandersetzung in der Bremer Straße in Berlin-Moabit sind zwei Männer schwer verletzt worden. Die Polizei ermittelt.

Wie die Polizei am Dienstagmorgen mitteilte, gerieten zwei 19-Jährige mit zwei unbekannten Männern am Montagabend in Moabit aneinander.

Während des Streits sollen die beiden Unbekannten demnach mit Schreckschusswaffen auf die beiden jungen Männer geschossen haben. Zudem soll einer der beiden Angreifer einen der beiden 19-Jährigen mit einem Messer am Hals verletzt haben. Die Unbekannten flüchteten anschließend.

Weitere Artikel

Polizei zieht Bilanz
Tausende bei Corona-Demos auf Berlins Straßen
Proteste gegen Corona-Maßnahmen: Vom Alexanderplatz aus zogen die Demonstranten eine Runde durch die Stadt, legten beim ZDF einen Halt ein.

Münchner Missbrauchsgutachten
Ein Kirchenaustritt ist verantwortungslos
Papst Benedikt XVI. (Archivbild): Das Gutachten erhebt schwere Vorwürfe gegen den emeritierten Papst.

Münchner Trachtendesigner
Manfred May trauert um 14-jährigen Sohn
Michaela Schäfer (l), Manfred May und Yvonne Wölke (Archivbild): Der Trachtendesigner musste seinen Laden aufgrund der Corona-Pandemie schließen.


Die beiden jungen Männer wurden mit Verletzungen am Hals und Kopf in eine Klinik eingeliefert. Die Berliner Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und wegen unerlaubten Waffenbesitzes.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
So wird die BVG in Zukunft klingen
Polizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website