Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Klimasch├╝tzer blockieren erneut Autobahnauffahrten

Von dpa
Aktualisiert am 26.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Aktivisten einer Gruppe, die sich "Aufstand der letzten Generation" nennt, blockieren die Zufahrt zur Stadtautobahn (Archivbild): Im Berufsverkehr kam es erneut zu starken Beeintr├Ąchtigungen.
Aktivisten einer Gruppe, die sich "Aufstand der letzten Generation" nennt, blockieren die Zufahrt zur Stadtautobahn (Archivbild): Im Berufsverkehr kam es erneut zu starken Beeintr├Ąchtigungen. (Quelle: Paul Zinken/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Berlin haben Klimaaktivisten erneut gegen Lebensmittelverschwendung und f├╝r eine vertr├Ąglichere Landwirtschaft protestiert. Die Stra├čenblockaden sorgten f├╝r Behinderungen im Berufsverkehr.

Klimasch├╝tzer haben am Mittwoch zum zweiten Mal in dieser Woche Autobahnauffahrten in Berlin blockiert. Nach Angaben der Gruppe "Aufstand der letzten Generation" setzten sich im Berufsverkehr etwa 20 Menschen an Zufahrten der A114 und der A103 auf die Fahrbahn. In Videos auf Twitter sprachen Aktivisten davon, dass sie sich festgeklebt h├Ątten.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir ben├Âtigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie k├Ânnen diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit k├Ânnen personenbezogene Daten an Drittplattformen ├╝bermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Wie die Verkehrsinformationszentrale (VIZ) auf Twitter mitteilte, blockierten die Aktivisten die Ausfahrt Wolfensteindamm/Schlo├čstra├če der A103 in Steglitz und die Prenzlauer Promenade in Pankow, die im weiteren Verlauf zur A114 f├╝hrt, in H├Âhe Rothenbachstra├če stadteinw├Ąrts. Es bildeten sich lange Staus.

Die Gruppe hatte unter dem Motto "Essen Retten ÔÇô Leben Retten" bereits am Montagmorgen an denselben Autobahnauffahrten zeitweise die Fahrbahn blockiert. Die Polizei hatte Teilnehmer weggezogen und 24 Menschen zeitweise in Gewahrsam genommen.

Berlin: Klimaaktivisten fordern Gesetz gegen Lebensmittelverschwendung

Dahinter stehen einige der Aktivisten, die kurz vor der Bundestagswahl 2021 wochenlang im Hungerstreik waren. Nun fordern sie von der Bundesregierung ultimativ ein Gesetz gegen Lebensmittelverschwendung und Entscheidungen f├╝r eine vertr├Ąglichere Landwirtschaft.

Weitere Artikel

Inzidenz teilweise bei ├╝ber 4.000
Berliner Arzt: "Einige Eltern haben Angst, dass ihr Kind stirbt"
Abdallah Karajoli, Facharzt f├╝r Kinder- und Jugendmedizin: Der Experte warnt besonders vor Kitas als m├Âgliche Corona-Infektionsherde.

Reformer Christian Weisner
"Wenn die Kirche sich nicht ├Ąndert, wird sie zur Sekte"
Christian Weisner, Mitbegr├╝nder von "Wir sind Kirche": Die Reformbewegung fordert ein Schuldeingest├Ąndnis von dem emeritierten Papst Benedikt XVI.

Antisemitismus-Vorw├╝rfe
Weiteres Gutachten im Fall Ofarim liegt vor
Gil Ofarim (Archivbild): Im Oktober hatte der S├Ąnger die Antisemitismus-Vorw├╝rfe gegen einen Leipziger Hotel-Mitarbeiter erhoben.


In Deutschland w├╝rden j├Ąhrlich etwa 18 Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen, was unn├Âtig 22 Millionen Tonnen Kohlendioxid verursache. Diese Emissionen k├Ânnten leicht reduziert werden, erkl├Ąrte die Gruppe. Sie argumentiert, da ein Klimakollaps drohe, gebe es zu gewaltfreiem Widerstand keine Alternative. Die Aktionen w├╝rden fortgesetzt, bis die Regierung "ernsthafte Schritte zur Einf├╝hrung eines Essen-Retten-Gesetzes" einleite.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Familienvater aus Berlin wegen Drogenschmuggels verurteilt
Von Antje Hildebrandt
LebensmittelTwitter

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website