• Home
  • Regional
  • Berlin
  • Museen schaffen Mediathek j├╝discher Kunstsammler


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextInzidenz steigt auf fast 700Symbolbild f├╝r einen TextNasa warnt vor Chinas Mondpl├ĄnenSymbolbild f├╝r einen TextUkrainische Suppe wird WeltkulturerbeSymbolbild f├╝r einen TextSchlagerstars sorgen f├╝r SensationSymbolbild f├╝r einen TextFormel 1: Red Bull hat ProblemeSymbolbild f├╝r einen TextErdbeben im Iran: Mehrere ToteSymbolbild f├╝r einen TextE-Mail bringt Innenminister unter DruckSymbolbild f├╝r einen TextEmotionale Worte von Harry und WilliamSymbolbild f├╝r einen TextPrinzessin Victoria begeistert mit LookSymbolbild f├╝r einen TextFu├čball-Traditionsklub verkauftSymbolbild f├╝r einen TextTeenager in Bayern vermisstSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Star w├╝tet gegen Boris BeckerSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Museen schaffen Mediathek j├╝discher Kunstsammler

Von dpa
27.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Lebensgeschichten hinter Restitutionen aus j├╝dischem Vorbesitz stehen im Mittelpunkt eines gemeinsamen Projektes von Berlins Staatlichen Museen der Stiftung Preu├čischer Kulturbesitz und den Bayerischen Staatsgem├Ąldesammlungen in M├╝nchen. Dazu soll in den kommenden drei Jahren eine Mediathek j├╝discher Kunstsammlerinnen und -sammler, M├Ązene und sammelnder B├╝rgerinnen und B├╝rger aufgebaut werden, wie die Einrichtungen am Donnerstag in Berlin und M├╝nchen mitteilten. Der Bund f├Ârdert das Projekt mit 690.000 Euro.

Das "Archiv der vergessenen Schicksale" basiere auf den Provenienzforschungen der Museen. Das Projekt, an dem auch der Rundfunk Berlin-Brandenburg und der Bayerische Rundfunk beteiligt sind, soll die Vielfalt j├╝discher Biografien vor Macht├╝bernahme der Nazis 1933 beleuchten. "Mit der Erz├Ąhlung unterschiedlichster individueller Lebensgeschichten soll es auch heute noch vorhandenen stereotypen Vorstellungen entgegenwirken", hie├č es.

"Die j├╝dischen Sammlerinnen und Sammler haben dieses Land gepr├Ągt, haben K├╝nstlerinnen und K├╝nstler gef├Ârdert und den Ruf der Museen gepr├Ągt", sagte Stiftungspr├Ąsident Hermann Parzinger. "Viele von ihnen wurden Opfer der Nationalsozialisten, ihre Sammlungen geraubt. Wir sto├čen bei unseren Forschungen immer wieder auf Namen, die keiner mehr kennt, die aber einst f├╝r bedeutende Sammlungen, f├╝r Haltungen, f├╝r ein Leben mit Kunst standen." Durch das Erz├Ąhlen ihrer Lebensgeschichten sollten viele Namen ins Bewusstsein zur├╝ckgebracht werden. Bernhard Maaz, Generaldirektor der Bayerischen Staatsgem├Ąldesammlungen, verwies darauf, bei der Provenienzforschung gehe es "immer auch um das gr├Â├čere Bild: um die Erforschung von historischen Zusammenh├Ąngen, gesellschaftlichen Netzwerken und individuellen Lebensgeschichten, ja Schicksalen".

Die Museen in Berlin und M├╝nchen erforschen die Herkunft der Objekte in ihren Sammlungen und suchen nach L├Âsungen mit den Nachkommen der Opfer. Die drei Pinakotheken und 20 Zweiggalerien umfassenden Bayerischen Staatsgem├Ąldesammlungen konnten den Angaben zufolge 25 Werke aus 17 Sammlungen seit 1998 restituieren. Die Stiftung in Berlin hat seit 1999 mehr als 50 Restitutionsbegehren bearbeitet und dabei mehr als 350 Kunstwerke und rund 2000 B├╝cher an die Berechtigten zur├╝ckgegeben, darunter waren eine Zeichnung von Vincent van Gogh, Arbeiten von Edvard Munch und das Gem├Ąlde "Der Watzmann" von Caspar David Friedrich.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Von Lieferando-Party ausgeladen: Fahrer protestieren
Von Yannick von Eisenhart Rothe
Von Antje Hildebrandt

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website