• Home
  • Regional
  • Berlin
  • Berlin: "Letzte Generation" kündigt erneut Blockaden an


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRKI: Das ist die aktuelle Corona-LageSymbolbild für einen TextUrlauberin von Sonnenschirm aufgespießtSymbolbild für einen Text"Kleiner Nick"-Schöpfer Sempé ist totSymbolbild für einen TextBecker gegen Pocher: Gerichtstermin stehtSymbolbild für einen TextNBA vergibt Rückennummer 6 nicht mehrSymbolbild für einen TextBritney Spears' Ex-Ehemann verurteiltSymbolbild für einen TextSeil gerissen: Junge Kletterin stirbtSymbolbild für ein VideoProtz in Katar: Die WM-Stadien von innenSymbolbild für einen TextTommy Lee sorgt mit Penisbild für WirbelSymbolbild für einen TextPSG droht DFB-Duo wohl mit DegradierungSymbolbild für einen TextNach Mord: 20 Männer attackieren PolizeiSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Drama erntet heftige KritikSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

"Letzte Generation" kündigt erneut Blockaden an

Von dpa
Aktualisiert am 18.03.2022Lesedauer: 1 Min.
"Klimakrise - wir sind am Arsch" steht auf dem Plakat eines Anhängers einer Klimaschutzbewegung bei einer Sitzblockade auf der Marschall-Brücke Anfang März. (Symbolbild): Am Wochenende soll es wieder zu zahlreichen Sperrungen in der Hauptstadt kommen.
"Klimakrise - wir sind am Arsch" steht auf dem Plakat eines Anhängers einer Klimaschutzbewegung bei einer Sitzblockade auf der Marschall-Brücke Anfang März. (Symbolbild): Am Wochenende soll es wieder zu zahlreichen Sperrungen in der Hauptstadt kommen. (Quelle: dpa / Paul Zinken/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Aktivisten der Gruppe "Letzte Generation" wollen erneut im gesamten Stadtgebiet blockieren. Verkehrsbehinderungen und lange Staus werden erwartet. Vom Autofahren wird abgeraten.

Die Berliner Verkehrsinformationszentrale (VIZ) hat vor Straßenblockaden durch Klimaschutz-Demonstranten am (heutigen) Freitag gewarnt. Es könne "ganztägig zu erheblichen Verkehrsstörungen im gesamten Stadtgebiet kommen", twitterte die VIZ am Morgen. Wenn möglich, sollten die Menschen öffentliche Verkehrsmittel oder das Fahrrad nutzen.

Die Gruppe "Letzte Generation", die seit Januar zahlreiche Autobahnabfahrten blockierte, hatte für diesen Freitag "massive" Blockaden einer "Vielzahl der Straßen" angekündigt. Anlass sei der 100. Tag der neuen Bundesregierung, die weiter auf Öl, Gas und Kohle statt auf Klimaschutz setze.

390 Anzeigen für Aktionen im März

Vom 24. Januar bis zum 18. Februar hatte die Polizei 45 Blockaden mit sitzenden und angeklebten Demonstranten registriert. Danach folgten noch einige Blockaden und Versuche auf Straßen, an mehreren deutschen Flughäfen und dem Hamburger Hafen.

Anfang März wurden die Aktionen wegen des Krieges in der Ukraine vorerst beendet. Die Blockaden in Berlin führten zu mehr als 270 Strafanzeigen und rund 120 Anzeigen wegen Ordnungswidrigkeiten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Falsche Abrechnungen? Neue Vorwürfe gegen Patricia Schlesinger

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website