• Home
  • Regional
  • Berlin
  • Umstrittene Polizeiwache kostet bis zu 3,75 Millionen Euro


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextSteuerfreie Einmalzahlung geplant?Symbolbild f├╝r einen TextMarburger Bund moniert "B├╝rokratie-Irrsinn"Symbolbild f├╝r einen TextFeuerwehr sucht Person in der SpreeSymbolbild f├╝r einen TextMehrere Raketenangriffe auf Kiew gemeldetSymbolbild f├╝r einen TextG7: Preisgrenze f├╝r russisches ├ľlSymbolbild f├╝r ein VideoSo luxuri├Âs wohnen die G7-StaatschefsSymbolbild f├╝r einen Text400 m H├╝rden: Athletin knackt WeltrekordSymbolbild f├╝r einen TextFrankreich: Regierungschefin bleibtSymbolbild f├╝r einen TextRonaldo-Berater heizt Ger├╝chte anSymbolbild f├╝r einen TextSch├Âneberger kl├Ąrt TV-Panne aufSymbolbild f├╝r einen TextJunge stirbt nach Badeunfall in der ElbeSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Moderatorin mit Liebes-OutingSymbolbild f├╝r einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Umstrittene Polizeiwache kostet bis zu 3,75 Millionen Euro

Von dpa
23.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Geplante Polizeiwache am Kottbusser Tor
Dominique Freund (r), Polizist, spricht am Kottbusser Tor vor der geplanten neuen Polizeiwache. (Quelle: Christophe Gateau/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die geplante umstrittene Polizeiwache am Kottbusser Tor in Berlin-Kreuzberg kann bis zu 3,75 Millionen Euro kosten. Zus├Ątzlich zu den bisher veranschlagten 250.000 Euro seien nun weitere 3,5 Millionen Euro f├╝r die Einrichtung der Wache eingeplant, sagten Berlins Innensenatorin Iris Spranger (SPD) und der SPD-Fraktionsvorsitzende Raed Saleh am Montag bei einem Besuch des k├╝nftigen Standortes. Das Kottbusser Tor mit seinen vielen Kneipen und Imbissen gilt auch als Ort mit Stra├čenkriminalit├Ąt, Drogenhandel und einer teilweise polizeifeindlichen Szene.

Die Polizei soll im Januar 2023 im 1. Stock eines Hochhauses ├╝ber der darunter liegenden Adalbertstra├če mit der Arbeit beginnen. Eine Mieter-Vereinigung aus dem Hochhaus lehnte den Einzug der Polizei in das Geb├Ąude ab. Spranger sagte, trotz intensiver Bem├╝hungen und Suche habe sich kein anderer Ort finden lassen. Mit den Anwohnern werde seit Jahren diskutiert. "Wir haben schon sieben Jahre verloren." In dieser Zeit sei die Kriminalit├Ąt weiter angestiegen.

Die 200 Quadratmeter gro├čen R├Ąume werden derzeit von Altlasten befreit, ab Juni soll der Ausbau f├╝r die Polizei beginnen. Teuer werden laut der Berliner Immobiliengesellschaft (BIM) vor allem Grundsanierung, Polizeitechnik und das Sicherheitsglas f├╝r die Fenster. Au├čerdem gebe es derzeit eine an sich schwierige Lage auf dem Baumarkt. "Sicherheit darf uns was kosten, Sicherheit muss uns was kosten", sagte Saleh. Die 3,75 Millionen Euro sollen einen Puffer f├╝r die Finanzierung enthalten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Kleidung gefunden: Wieder Sucheinsatz f├╝r Feuerwehr auf der Spree
MieterPolizeiSPD

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website